Menü
Avatar von IchBIN
  • IchBIN

mehr als 1000 Beiträge seit 18.02.2005

Bastelrat gesucht: Mobilé aus 2,5" HDD Plattern

Ich habe vor, ein recht schweres Mobilé zu basteln, d.h. es sollen da als "schwebende Elemente" die spiegelnden Platter aus Notebookfestplatten hängen, mit Nylonfäden (z.B. Angelschnur) verbunden, welche durch ein dünnes (AD 6mm / ID 5mm) Aluröhrchen geführt werden.

Zugleich überlege ich die ganze Zeit, wie ich das mit dem Gleichgewicht hinbekomme, denn gerade wenn die Fäden ja in dem Rohr beweglich sind, dann würde das ja bedeuten, dass das geringste Ungleichgewicht das Mobilé zum Kollabieren bringt...Also vielleicht die Fäden, sobald ein Gleichgewicht erreicht ist, mit einem Tropfen Sekundenkleber fixieren?
Wobei ich eigentlich vor hatte, nur mit dem Faden und den Röhrchen zurecht zu kommen...

Und dann ist das nächste Problem: Es soll ein mehrstufiges Mobilé sein (ich habe wirklich viele Platter, so um die 15 Stück), d.h. ein langes Rohr als Start ganz oben, dann zwei mittellange Rohre, und an deren Enden noch mal 2 kurze Rohre - das lange Rohr ganz oben muss wohl um die 60cm lang sein, die mittleren so um die 30cm, und die kürzesten etwa 15cm (die Platter selbst sind etwas unter 7,5cm im Durchmesser) - das heißt, ich habe 3 Ebenen, die ich zugleich in unterschiedliche Höhen anbringen muss, damit sich auch alles aneinander vorbei dreht, und zugleich muss ja auch alles insgesamt wieder im Gleichgewicht sein.

Was ich mir noch nicht final überlegt habe:
1. Mache ich in die Zwischenstücke zwischen den einzelnen Ebenen jeweils in die Mitte der Strecke auch noch einen Platter? Das hatte ich eigentlich vor - einfach auf der halben Strecke etwa festknoten (evtl. genügt sogar umwickeln?)

2. Wie befestige ich jeweils die Mitte des jeweiligen Stabs mit dem nächsten Faden nach oben. Ein Loch bohren wäre wohl am edelsten, aber zugleich auch recht viel Aufwand (ich habe keine so kleine Bohrmaschine bzw. Bohrer), oder man könnte es dann auch einfach drum binden (evtl. ebenfalls wieder mit Sekundenkleber fixieren). Lässt sich Nylon denn mit Cyanoacrylatkleber mit Aluminium verkleben, oder löst sich das auf bzw. hält der Kleber am Alu, oder wegen der Oxydationsschicht doch eher nicht? Alternativ könnte ich zum Fixieren auch eine Kerbe in den Stab sägen, die dann automatisch "unten" liegt, und vielleicht 30-40% der Dicke umfasst.

3. Wie tariere ich das Ganze aus? Baue ich es besser von unten nach oben oder von oben nach unten auf? Hat es einen Effekt auf das Gleichgewicht, wenn die Seiten, die an einem Stab-Element hängen, unterschiedlich lang sind? Es soll ja nicht so gleichmäßig aussehen, sondern die Ebenen/Platter sollen alle auf unterschiedlichen Höhen hängen...

Leider habe ich keinerlei Bastelerfahrung, deshalb ist das Ganze etwas ungewohnt für mich, und ich weiß auch nicht, wo ich damit hingehen könnte, um mir dabei helfen zu lassen (wenn ich soweit alle Einzelteile zusammen habe - bisher habe ich nur die Platter, aber Bezugsquellen für den Rest aufgetan). Daher durchdenke ich dieses kleine "Projekt" hiermit sorgfältig, und das sind die Fragen, die mir dazu eingefallen sind.

Kann mir dabei jemand helfen, bzw. mich auch noch auf etwas aufmerksam machen, was ich vielleicht übersehen habe?

(z.B. dass das Ding ganz schön riesig werden wird, und in einem Zimmer mit 3m Deckenhöhe gar nicht so wirklich wo hängen kann, wo man drunter durchläuft - OK, das ist mir jetzt klar...aber es sollen halt viele Platter sein, an vielen verschiedenen Stellen, und nicht "aneinandergeklumpt" aussehen, daher auch der Wunsch nach unterschiedlichen Längen der Seilstrecken)

Ich würde mich jedenfalls über Ratschläge und Anregungen zu meinen Fragen sehr freuen!

Bewerten
- +
Anzeige