aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von Waechter-des-Guten
  • Waechter-des-Guten

3 Beiträge seit 04.12.2002

Der Sinn des Lebens.

Die Frage des Seins.

Das Leben ist wie ein fallender Tropfen im Sein des Universums.
Unser Leben ist unwichtig im dessen Lauf.

Also muß das Leben einen anderen Grund haben, das Universum braucht
uns nicht. Die Erde braucht uns nicht.

Brauchen wir das Leben?

Unser Leben ist eine Entwicklung.
Von klein nach groß.
Von Dumm nach Wissend.
Von unreif nach reifer.

Ist das ein Hinweis?


Oder ist das Leben nur da, um seinen Spaß zu haben?
Nein, denn es ist für niemand nur Spaß.
Oder ist das Leben nur zum leben da?
Nein, denn es ändert sich ständig und kann abrupt und früh enden.
Oder ist das Leben nur leben?

Würde man sich dann Gedanken machen?


Könnte es sein, daß das Leben wichtig ist für unser Wesen?
Für das, was viele Kulturen "Seele" nennen?

Wenn es so wäre, würde nicht jedes Leben die Seele reifer werden
lassen?
Ergäbe sich daraus kein Sinn?

Was wäre die Konsequenz?
Die naheliegende Vermutung?
Bewerten
- +