Menü
aus ein
Ansicht umschalten Baum an
Avatar von .Sebalin
  • .Sebalin,

578 Beiträge seit 14.06.2004

Re: Die "Wikipedia" kannte doch tatsächlich das Wort "Rotfunk" nicht.

klaatu schrieb am 12. Januar 2005 0:54

> Ist immer noch Schwachsinn, da der Begriff nicht zur Umgangssprache
> gehört, außer man hat nur mit Idioten Umgang. Umgangssprache ist
> etwas, das in der Bevölkerung im Allgemeinen verwendet wird und das
> ist bei dem Wort nicht der Fall, auch wenn du das gerne suggerieren
> möchtest. 

1.) Dein Beitrag ist *nicht* NPOV. :-)

2.) Auch wenn es Dir nicht gefällt - der Begriff ist sehr wohl
umgangssprachlich. - Zumindest was Köln und den WDR betrifft, weiss
ich das ganz genau. :-)

So bleibt das stehen und kommt im Notfall auch immer wieder hin:

'''Rotfunk''' - umgangssprachliche Bezeichnung für eine
öffentlich-rechtliche Landesrundfunkanstalt, wenn sie mehrheitlich
und über einen längeren Zeitraum links von CDU und FDP geführt wird.
Ihr wird mit dieser Bezeichnung eine parteiliche und einseitige
Berichterstattung unterstellt.

Ein klassisches Beispiel für einen '''"Rotfunk"''', ist z.B der
Westdeutsche Rundfunk in Köln (WDR), wo die SPD mit ihrer Mehrheit
seit Jahrzehnten über den Intendanten entscheidet.

Bewerten
- +
Anzeige