Menü
Green IT
Alle Heise-Foren > Specials > Green IT > Backup pool mit Elektroschrot…
Avatar von sest1
  • sest1

6 Beiträge seit 16.01.2018

Backup pool mit Elektroschrott aufbauen

Es regt mich immer auf, wenn ich so viel Schrott wegwerfen muss wenn neue HW beschaft wird.

Nun ein Kunde der täglich 10 GB täglich und zusätzlich 50 GB wöchentlich an Backup Daten generiert. Diese Daten möchte er für 10 Jahren lagern und er hat genügend Abstellraum. Um diese Daten im ersten Jahr täglich zu Archivieren und 1 bis 4 Jährige Backup wöchentlich Archivieren und die restliche Jahren ein Monat.

Es werden hunderte Computer installiert mit etwa vier oder mehr 250 GB bis 1000 GB Festplatten installiert welche über 4 Jahre alt sind. Eventuell noch USB Festplatten.

Die Computer werden über Netzwerk gestartet und die Daten werden in einer kürzeste Zeit Kopiert und die Computer wieder heruntergefahren. So braucht die ganze Infrastruktur im Standby so viel Strom wie ein Raspberry Pi und beim Kopieren maximal 500 Watt.

Durch Ardruino und Raspberry wird garantiert, das nur maximal 3 Computer laufen und nur die Switches die zwischen den eingeschalteten Computer laufen.

Nun die Frage, gibt es bereits bestehende Projekte die die gleiche Idee hatten und bereits solche Software als Opensoure zur Verfügung gestellt haben?

Bewerten
- +
Anzeige