Menü
NSA-Skandal
Alle Heise-Foren > Specials > NSA-Skandal > Re: Ein Skandal - ganz ohne N…
Avatar von Wolfhart Willimczik
  • Wolfhart Willimczik

mehr als 1000 Beiträge seit 21.12.2001

Re: Ein Skandal - ganz ohne NSA

Alexander.Welicki schrieb am 02.11.2016 04:13:

ich kann mir nicht vorstellen, das die Kommunisten einfach so einen Nazi-Oberbonzen in dir eigenen Sicherheitsorgane lassen.

Wann und Wo und Wie sollte dein Papa denn umgeschwenkt sein? Wie hat er seine Loyalität den Kommunisten bewiesen?

Wie vollzog sich für ihn das Kriegsende?

Die Sowjets hatten offenbar auch wertvolle Spitzel in NS-Regime und waren offenbar auch immer gut informiert.
Vielleicht war Dein Papa ja so einer? Vielleicht solltest Du das mal bei den Russen recherchieren.

Durch Verrat an anderen wurde er über nacht vom Nazi zu einem Kommunisten.
Es erhärtet sich immer mehr folgender Verdacht:
Der KGB suchte den teuflischsten Experten, der den Kalten Krieg beginnen könne und fanden ihn im Pressesprecher des Propagandaministeriums.
Der SSD bekam die Aufgabe dieses Staatsgeheimnis zu wahren.
Wie viele Opfer es dabei gegeben hat ist unbekannt.
Die Medien schweigen dazu immer noch.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (15.12.2018 01:15).

Bewerten
- +
Anzeige