Menü
Avatar von PriorArt
  • PriorArt

mehr als 1000 Beiträge seit 13.01.2005

Handyticket beim SaarVV

Mit "Handyticket" ist hier ein auf dem Smartphone als QR-Code in der SaarVV-App gespeichertes Ticket für Bus und/oder Zug gemeint

Aus der FAQ

Was kostet ein HandyTicket?

Die Preise für HandyTickets sind identisch mit den Ticketpreisen in Bussen, an Fahrkartenautomaten oder in den Vorverkaufsstellen.

Was tun, wenn eine Fahrkartenkontrolle erfolgt?

HandyTickets sind personengebunden. Bei der Kontrolle ist das Vorzeigen eines gültigen amtlichen Lichtbildausweises zur Personalisierung notwendig. Bei der Kontrolle müssen Sie zwingend im Online-Ticket-Shop der App eingeloggt und das Ticket muss auf Ihr Handy heruntergeladen sein.

Was passiert, wenn während der Fahrt der Akku meines Handys leer wird?

Sie müssen die Betriebsfähigkeit Ihres Smartphones bis zur Beendigung der Fahrt (beim Zug bis zum Verlassen des Bahnhofs) sicherstellen, um Ihr HandyTicket auf Verlangen vorzeigen zu können. Ansonsten wird ein erhöhtes Beförderungsentgelt gem. § 9 der Beförderungsbedingungen erhoben.

https://saarvv.de/ticket/handyticket/#faq

Also zusammengefasst. Ich habe keinen Preisvorteil, ich muss auf Verlangen gegenüber dem Busfahrer oder Zugführer meine Identität offen legen, bei der Ticketkontrolle muss ich online sein, was Datenverbrauch verursacht, und wenn das Smartphone rumspinnt oder der Akku leer ist, muss ich ein "erhöhtes Beförderungsentgelt" bezahlen, was nicht anderes als eine Umschreibung für "ich werde als Schwarzfahrer betrachtet" ist. Ach wisst ihr was? Steckt euch euer Handyticket irgendwo hin, wo keine Sonne scheint. Ich gehe, wenn ich eines brauche, weiterhin zum Fahrkartenautomaten.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (24.08.2019 17:02).

Bewerten
- +
Anzeige