Menü
Avatar von angelwing
  • angelwing

mehr als 1000 Beiträge seit 22.02.2001

Re: #AUFSCHREI

Wurgl schrieb am 23.01.2019 09:01:

Die Klage gefällt mir!
https://www.faz.net/agenturmeldungen/dpa/diskriminierung-mann-klagt-gegen-frauenparkplaetze-16003347.html

Aber so ist das eben: Dumme Gesetze führen zu dummen Klagen.

Es geht gar nicht um ein Gesetz. Nicht mal um die Strassenverkehrsordnung. Die Frauenparkplätze werden ausgewiesen, weil viele Frauen Ängst in Parkhäusern haben, und dies nicht unbedingt zu Unrecht. In dem vorliegenden Fall gab es die Beschilderung weil es zu einer Vergewaltigung in einem Parkhaus gekommen war.
Die Klage war aber mal wieder so eine typische rechthaberische Geschichte, die nur Kleingeistern einfallen kann. Da wollte sich jemand aufspielen und hat es auch in die Medien geschafft. Ob er damit allerdings der "Männerdiskreminierung" zu einem Erfolg verholfen hat, ist doch sehr fraglich.

Richter Dietmar Wolff nimmt zu Beginn der Verhandlung gleich eines vorweg: Nicht die grundsätzliche Notwendigkeit von Frauenparkplätzen werde Thema der Verhandlung sein, sondern lediglich die richtige Beschilderung jener.

Jetzt werden also die Schilder ein bischen verändert und der angehende Juristhat den grössten Erfolg seines Lebens erfochten.
Der Verwaltungsdirektor der Stadt stellte dann auch richtig:

"Es ist ein Sieg für die Frauenparkplätze", sagt Bittl im Anschuss an die Verhandlung. Für ihn sei es nicht wichtig, welche Schilder nun schlussendlich die richtigen seien. Wichtig sei ihm lediglich, dass die Frauenparkplätze grundsätzlich bestehen bleiben dürften, sagt Bittl.

Ein ganz erstaunlicher Sieg für dei Gleichberechtigung der Männer. ;-)

https://www.sueddeutsche.de/bayern/frauenparkplaetze-eichstaett-diskriminierung-1.4299309

angelwing

Bewerten
- +
Anzeige