Menü
Off-Topic
Alle Heise-Foren > Specials > Off-Topic > Re: Recherche-Impetus eines a…
Avatar von Mr. B.B.C.
  • Mr. B.B.C.

mehr als 1000 Beiträge seit 10.09.2000

Re: Recherche-Impetus eines abgetauten Kühlschranks …

Wurgl schrieb am 19.08.2019 12:38:

Hach, sowas ist schön zu lesen!

https://twitter.com/Kachelmann/status/1163312948242190336

Hat er auch brav seine Bludrucktabletten genommen?

Der ist immer so aggressiv.

Inhaltlich hat er zwar -im jeweiligen Kern- Recht, aber man könnte es netter ausdrücken.

Zum Beispiel mit dem Wetterkerzen-Propheten (Königskerzen die das Jahreswetter vorhersagen). An so Quatsch glauben die Leute ja immer noch. Dabei müsste man nur einfach zwei Jahre lang die Prognosen damit vergleichen wie das Wetter wirklich geworden ist. Ist dasselbe wie bei Astrologen oder Homöopathie. Interessiert aber keinen, ob's wirklich wirkt. Die Hellseher haben sogar meist ne miesere Trefferquote als wenn man nur blind raten würde.

Aber der Jörg schießt gleich mit "totaler Quatsch den nur lobotomierte fußballnärrische Vollpfosten glauben können" los, ohne überhaupt das Ganze wissenschaftlich zu untersuchen. Denn REIN hypothetisch *könnten* Pflanzen *tatsächlich* anzeigen, wie das Wetter wird. Dank Evolution könnten sie Mechanismen entwickelt haben, die bestimmte Wettersituationen/abläufe erkennen und darauf reagieren.

Nur schaut das dann garantiert nicht so aus, dass jeder Zentimeter auf ner Königskerze einer Woche im nächsten Jahr entspricht o.s.ä. Bekannt ist derzeit nur, dass Pflanzen einerseits mehrjährige Zyklen haben, die aber nur auf gut Glück arbeiten und andererseits einen "Winterende-Detektor": nur wenn's nach starkem Frost sehr warm wird, schießt das Kraut; bei derselben Wärme allein "sind die Pflanzen skeptisch" und wachsen nur zögerlich.

Bewerten
- +
Anzeige