Off-Topic
Alle Heise-Foren > Specials > Off-Topic > Re: Selbstbestimmtes Sterben
Avatar von disturbing noise ahead
  • disturbing noise ahead

mehr als 1000 Beiträge seit 09.12.2015

Re: Selbstbestimmtes Sterben

Pere Lachaise schrieb am 24.11.2020 18:22:

https://www.spiegel.de/panorama/justiz/berlin-mutmasslicher-kannibalismus-fall-ermittler-finden-weiteres-leichenteil-a-643b5f47-3393-4a15-8291-e4c7054f062f#ref=rss

Einfach mal das BvfG-Urteil (welches ich uneingeschraenkt begruesst hab) zu Ende denken.

Das Prob ist in diesem Fall bisher die Annahme zur Einwilligung.

Man könnte auch in eine Körperverletzung zum Zwecke des Verzehrs durch andere Artgenossen einwilligen, ohne gleich Hops gehen zu müssen. Diese leicht deviante Einwilligung könnte aber ggf. vor einem Gericht für Unmut sorgen und die Rechtmäßigkeit abgesprochen werden.

Der "Kannibale" wird immer am Arsch sein und nie wirklich im Zusammenhang mit irgendwelchen Gelüsten einen Freifahrschein bekommen.
(Find es immer noch erstaunlich, warum Leute solche eigenwillige Aktionen @home machen.)

Obwohl, eine anerkannte Praktik zum Abfeiern von sehr seltsamen Gelüsten und Wahninhalten:
https://de.wikipedia.org/wiki/Transsubstantiation

Bewerten
- +