Menü
Politik
Alle Heise-Foren > Specials > Politik > Hasenmissbrauch durch die AfD?
Avatar von angelwing
  • angelwing

mehr als 1000 Beiträge seit 22.02.2001

Hasenmissbrauch durch die AfD?

Und gerade Reil, Spitzenkandidat der AfD für die Europawahl, der wegen der Parteienfinanzierung im Visier steht, sollte doch wissen, dass man Marken nicht einfach okkupieren kann.

https://www.fr.de/meinung/afd-spitzenkandidat-guido-reil-vereinnahmt-ferrero-wahlkampf-schokohasen-12207165.html

Annexion von Osterhasen: AfD-Spitzenkandidat Guido Reil macht in Essen mit Schokohasen Wahlkampf. Damit suggeriert er, Hersteller Ferrero würde die AfD unterstützen.

Bei schönstem Osterwetter verteilte Reil die Hasen an seine potentielle Wählerschaft. Die unschuldige und höchst unpolitische Leckerei wurde zuvor natürlich mit AfD-Aufklebern beklebt, schließlich soll sie ja den naschenden Interessenten zum Kreuz (noch so ein Osterthema) für die AfD auf dem Europawahlzettel bewegen.

Das Problem: Die politische Markierung fügt sich ob der blauen Farbe der Aluverpackung perfekt ins Gesamtbild ein. Damit suggeriert die Erscheinung, der Hasen-Hersteller Ferrero würde die AfD unterstützen.

Tja, ist nur nicht so. Ganz im Gegenteil.

Dieser Hasenmissbrauch in Form der Vereinnahmung eines Produkts und der Suggestion einer Unterstützung ist nicht nur moralisch fraglich. Es wäre nicht das erste Mal, dass Ferrero sich in Deutschland gegen die Vereinnahmung durch rechte Bewegungen stellt.

Und Ferrero war diesbezüglich auch schon früher nicht zum Spassen aufgelegt und hat deutlich gemacht, dass sie sich nicht vereinnahmen lassen.

immerhin bleibt die AfD sich im Wahlkampf treu und setzt auf hohle, braune Figuren, nicht nur zu Ostern - und nicht nur aus Schokolade.

Dem kann ich mich nur anschliessen.

angelwing

Bewerten
- +
Anzeige