Menü
Politik
Alle Heise-Foren > Specials > Politik > Könnte sein, dass Erdowahn ei…
Avatar von VuP
  • VuP

mehr als 1000 Beiträge seit 22.10.2015

Könnte sein, dass Erdowahn ein "nützlicher Idiot" ist?

Plötzlich ist die Pressefreiheit in der Bundesrepublik ein unbeeinflussbares, hohes Gut.

Jetzt können wir auf Erdogan herumprügeln, ihn beschimpfen, und die Behauptung gegenüberstellen, wie doll frei unsere Presse doch sei.

Ein wunderbares Ablenkungsmanöver auf "Kosten" von Erdowahn, und unser Lügen-ÖR mittendrin im Geschehen.

Komisch - unsere Journalisten werden zwar nicht weggesperrt - aber warum fühle ich mich über einige systemrelevante Probleme (Euro/Banken, "Migration"/Kriminalität) trotzdem schlecht informiert?

Ich gebe zu, dass es noch einen KLEINEN Unterschied zu Erdowahn gibt: kritische Stimmen sind möglich, ohne dafür in dem Knast zu landen. Die Verbreitung der kritischen Stimmen wird bei uns allerdings maximal sabotiert (einerseits durch Beschimpfungen nach dem Prinzip, dass man nur genug Dreck werfen müsse, damit etwas hängen bleibt, andererseits durch technische Blockaden und/oder Zensur). Ich frage mich, was passieren würde, wenn diese "sanften" Methoden eines Tages nicht mehr ausreichend funktionieren?

Erdowahns Methoden sind Klasse - er setzt sich in seinem Reich eindeutig durch. Merkel gefällt das.... ?

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (31.03.2016 21:40).

Bewerten
- +
Anzeige