Menü
Avatar von muesli_misch_dich
  • muesli_misch_dich

mehr als 1000 Beiträge seit 18.05.2013

Re: @kowski

kowski schrieb am 20.01.2019 07:48:

Ich habe gelernt, Deine vielen Links zu ignorieren.

Und andere fragen ständig nach Belegen.

---

Es gibt solche und solche Völkerwanderungen. Wir sind alle Produkte von mehr als nur einer Völkerwanderung.

Völkerwanderungen waren und sind oft eine Katastrophe für die betroffene Bevölkerung.

Ja, in grauer Vorzeit

Auch im letzten Jahrhundert, in diesem Jahrhundert und sehr wahrscheinlich für immer.
Gravierende Umbrüche führen schon immer zu massiven Verwerfungen.

---

aber die Idee, es gäbe irgendein in sich homogenes Volk, ist jedenfalls [...] Unsinn

Strohmann-Scheinargument.
Die deutschen Vöker sind sich selbst nicht immer eins. Wozu es schlimmer machen?
https://www.google.com/search?q=schwaben+berlin
https://de.wikipedia.org/wiki/Prei%C3%9Fn

---

wie die daraus folgende Idee einer angeblichen "Umvolkung"

Kein vernunftbegabter Forent kann offensichtliche Veränderungen der Bevölkerungsstruktur glaubwürdig verleugnen.

https://de.statista.com/statistik/daten/studie/75231/umfrage/bevoelkerung-mit-und-ohne-migrationshintergrund-in-deutschland/

---

Echt jetzt?
Die "Ganzrechten" berufen sich auf die Genfer Flüchtlinkskonvention und die Menschenrechte? :-D
Meinste das im Ernst?

Du tust es ja gerade und das ist jwr (janz weit rechts) nichts Neues.

Ich seh mich ungefähr dort:
https://www.politicalcompass.org/charts/crowdchart?name=muesli&ec=5&soc=-5

Nazis wären, je nach Definition, entweder ganz oben mittig oder ganz oben rechts,
also sehr weit entfernt.

---

Diese Wortkämpfchen und Mißerverständnis-Spielchen bringen uns nicht weiter.

Was soll denn "weiter" überhaupt sein? Geht es hier wirklich um gegenseitiges Verstehen, oder nur darum stumpf auf seiner Position zu beharren?

Wenns um Verständnis gehen sollte: Stimmts denn das Linke tatsächlich alles nur in Schwarzweiß sehen und nicht erkennen das sie viele Gruppen gegen sich haben?

Als Beispiel zur Verdeutlichung:
Gegen den Genderblödsinn an Universitäten sind
- tatsächliche Wissenschaftler weils ein Missbrauch der Unis ist
- Konservative weils denen zu unkonservativ ist
- Antikommunisten weils Gleichmacherei ist
- Militärs weil die lieber Waffenforschung an Unis hätten
- Teile der Wirtschaft weil deren Meinung nach der Schwerpunkt auf Wirtschaft liegen sollte

Verschiedene Gruppen. Auf die Realität bezogen ist die Genderspinnerei kein
"wir sind mehr", sondern eine obsolete Verschwendung von Mitteln für Nonsens den unterschiedliche Gruppen ablehnen.

Die Linken tun aber so als ob jeder der den lächerlichen Genderblödsinn ablehnt
oder, als anderes Thema, die Massenzuwanderung von i.d.R.
für die hiesige Wirtschaft im Durchschnitt Unterqualifizierten kritisiert
nur "Nazi" sein könnte, was eine üble und falsche Diffamierung ist.
Die "linke" Sicht ist unzutreffend und verkommen.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (20.01.2019 22:53).

Bewerten
- +
Anzeige