Menü
Avatar von Pere Lachaise

mehr als 1000 Beiträge seit 16.12.2006

Rot/Rot/Gruen 2017

"(...)Die Grünen können sich vorstellen, bei der nächsten Bundestagswahl zusammen mit der SPD und der Linkspartei die Regierungsübernahme anzustreben. „Rot-Rot-Grün bleibt für uns eine Option“, sagte die Parteivorsitzende Simone Peter dieser Zeitung: „Sie ist für uns als Partei der linken Mitte einerseits anschlussfähig an die rot-grünen Koalitionen in den Bundesländern. Zum anderen sind alle demokratischen Parteien gut beraten, angesichts des erstarkenden Rechtspopulismus Regierungsalternativen zur Großen Koalition anzubieten.(...)
Simone Peter, die zusammen mit Cem Özdemir die grüne Bundespartei führt, reagiert damit auf ein Angebot zur Zusammenarbeit, dass Linkenchef Bernd Riexinger am Mittwoch in dieser Zeitung unterbreitet hatte. Dieser hatte von der SPD dafür unter anderem ein Programm gegen prekäre Arbeitsbedingungen und Investitionen in Bildung und Wohnraum verlangt.(...)"

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.bundestagswahl-2017-gruene-bereit-zu-linksregierung.b9709d45-2c1b-4f4a-b618-c4a289661c0f.html

Pffft. Nicht reden - machen! Die Moeglichkeit besteht seit 2013, wir reden hier seit, ich weiss nicht, 2005 (?) darueber. Die Knackpunkte sind auch alle bekannt, alle muessen sich halt bewegen. Sobald da Einigkeit herrscht, koennen SPD, Linke und Gruene theoretisch ja jetzt schon naechste Woche den Kanzler stellen.

O.K - das wird nicht geschehen, da muss man auch ehrlich sagen, da wuerde die SPD aus einem Koalitionsvertrag heraus verdammt wortbruechig.

Aber zu 2017? Gruene und Linke raufen sich wohl zusammen, das wird nicht das Problem.
Das Problem heisst - wie so oft - SPD.

Bewerten
- +
Anzeige