Menü
Politik
Alle Heise-Foren > Specials > Politik > Stuttgart 21 wird zum Finanzd…
Avatar von Pere Lachaise

mehr als 1000 Beiträge seit 16.12.2006

Stuttgart 21 wird zum Finanzdesaster

"(...)Nach den ursprünglichen Plänen wäre der neue, unterirdische Bahnhof der Landeshauptstadt, genannt Stuttgart 21, schon 2008 in Betrieb gegangen.(...)

Gestartet waren die Planer einmal mit bescheidenen 2,8 Milliarden Euro Baukosten und einer Fertigstellung vor nunmehr zehn Jahren. 4,5 Milliarden und 6,5 Milliarden Euro waren weitere Etappen der Kostenkalkulation bis zu den heutigen 8,2 Milliarden Euro. Der Bundesrechnungshof spricht schon seit Längerem von zehn Milliarden Gesamtkosten.

Parallel wurde der Zeitpunkt der Fertigstellung ständig nach hinten geschoben. Jetzt versichert die Bahn, dass mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2025 der futuristische Bau seinen Dienst aufnehmen wird. (...)"

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/bahnhofsprojekt-stuttgart-21-wird-fuer-die-bahn-wohl-zum-finanzdesaster/24680390.html?ticket=ST-6711401-sbE27jTJFKphutMYnu62-ap1

"(...)Bahnchef Johannes Ludewig stoppte 1999 das Projekt. Zur Begründung sagte er 2011, Stuttgart 21 sei „schlicht zu groß und für die Bahn zu teuer“ gewesen.[49][50] Nach einer Neubewertung[51] erklärte die DB, sie sehe keine Möglichkeit, das Projekt einschließlich der Neubaustrecke „auf einen Schlag“ zu realisieren. Das Projekt sollte jedoch grundsätzlich weiter verfolgt werden.[52] Das Projekt sollte dabei den Sparzwängen des Bundes zum Opfer fallen.[53] Die Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern übten dagegen 1999 zunehmenden Druck auf die Bundesregierung aus, das Projekt doch zu realisieren.(...)"

https://de.wikipedia.org/wiki/Stuttgart_21

Zum Vergleich:

"(...)Der Bau des Flughafens Berlin Brandenburg (BER) wurde 2006 begonnen und soll frühestens Ende 2020 abgeschlossen sein.(...)

Die Gesamtbaukosten für das Bauwerk wurden zu Baubeginn auf rund zwei Milliarden Euro geschätzt, 2015 waren es bereits knapp sechs Milliarden und 2018 wurden die Kosten schließlich auf 7,3 Milliarden Euro korrigiert.(...)"

https://de.wikipedia.org/wiki/Bau_des_Flughafens_Berlin_Brandenburg#Baukosten

Fuer unsere Berlin-Fans hier: Ich halte einfach mal fest, dass Stuttgart 21 in Baden-Wuerttemberg/Bayern sowohl in der Kostenexplosion, als auch in der Verzoegerung der Inbetriebnahme selbst den bundesweit ins Gespoett geratenen Grossflughafen (BER) in Berlin toppt.

Geht in der "Diskussion" - gerade hier - ja manchmal unter.

Quintessenz: Grossbauprojekte - wie ja auch in HH - lassen sich in Deutschland mangelhaft realisieren.

Politische Anmerkung:

Insbesondere wenn ich an die damaligen Proteste gegen den Bahnhof denke, wird mir wieder die ehemalige Rolle der CDU bewusst - Kohl war ja noch keine 10 Jahre Vergangenheit.

Wir werden sehen, wohin AKK in Zukunft den Laden steuert, ich erwarte mittlerweile wirklich ueberhaupt nichts gutes mehr, die ersten Eindrucke sind erschreckend (feige), egal welche Funktion, sowohl als auch.

Bewerten
- +
Anzeige