Menü
Wissenschaft
Alle Heise-Foren > Specials > Wissenschaft > Der Klimawandel - Alles Schwi…
Avatar von Mr. B.B.C.
  • Mr. B.B.C.

mehr als 1000 Beiträge seit 10.09.2000

Der Klimawandel - Alles Schwindel ?

http://www.n-tv.de/821345.html

n-tv hat gestern eine interessante Sendung (von Channel.4) gebracht,
die kurz gesagt CO2 als Verursacher des Klimawandels ausschließt.

Wenn's noch jemand gesehen hat: es ist natürlich ein Schmarrn, dass
die Temperatur in der oberen Troposphäre stärker steigen müsste wenn
CO2 für den Klimawandel verantwortlich wäre. Natürlich steigt die
Temperatur der Atmosphäre in Bodennähe am stärksten. Hier ist die
Atomsphäre viel dichter, d.h. es gibt auch viel mehr CO2-Moleküle; am
Boden wandelt sich auch kurzwellige Strahlung in Wärme und somit
Wärmestrahlung um die das CO2 absorbiert.

Leider erwecken die Illustrationen immer den falschen Eindruck, das
CO2 würde sich quasi in der Tropopause anreichern und dort wie ein
Spiegel für Wärmestrahlung fungieren.

Ansonsten: wenn die gezeigten Diagramme stimmen, dann würde definitiv
die Sonnenaktivität das Klima bestimmen, und CO2 würde nur mit dem
Klima mitziehen. - Kennt jemand diese Diagramme/die
Wissenschaftler(?).?

Andererseits: bei einem gezeigten Diagramm zieht das CO2 500.Jahre
hinter der Temperatur nach, bei einem anderen folgt es in etwa der
Temperaturkurve, bis auf eine Spitze, die sich nur mit der
Sonnenaktivität deckt. Die Erklärung, dass sich der CO2-Wert mit
500.Jahren Verzögerung infolge des Temperaturanstiegs erhöht, ist
ohnehin absurd.

Die Sendung liefert dann noch eine Verschwörungstheorie von
Politikern und Wissenschaftlern als Erklärung... Nicht gerade sehr
glaubwürdig, dass tausende Meteorologen etc. weltweit bewusst ihre
Ergebnisse so fälschen damit man Kernkraftwerke etc. bauen oder sonst
irgendeinen Scheiß machen kann...

Bewerten
- +
Anzeige