Menü
Wissenschaft
Alle Heise-Foren > Specials > Wissenschaft > Moralischer Aspekt bei der Su…
Avatar von DOB75159A
  • DOB75159A

mehr als 1000 Beiträge seit 07.11.2015

Moralischer Aspekt bei der Suche nach einer neuen Heimat für die Menschheit

In der Newsticker-Meldung

Hawking:
Menschheit sollte binnen 100 Jahren neuen Planeten besiedeln (hze)
https://heise.de/-3704793

ist mir bei dem Satz

"Um zu überleben, müsse unsere Spezies innerhalb des
nächsten Jahrhunderts einen anderen Planeten besiedeln."

unklar geblieben, wer mit welchem Recht
über Leben und Tod entscheiden dürfte.

Selbst wenn wie am Ende des Artikels

http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltall/a-1146451.html

angedeutet, einige 'technische Details'
noch geklärt werden könnten, bliebe für
mich noch das Problem, dass vermutlich bestenfalls
nur einige Millionen Menschen übersiedeln könnten.
Wer wählt diese nach welchen Kriterien aus, so
dass sich Alle dieser Entscheidung beugen?

Bewerten
- +
Anzeige