Menü
Wissenschaft
Alle Heise-Foren > Specials > Wissenschaft > Re: Menschengemachter Klimawa…
Avatar von wedness
  • wedness

mehr als 1000 Beiträge seit 19.12.2003

Re: Menschengemachter Klimawandel

thofllw schrieb am 14.04.2019 12:41:

Was genau wollen sie mit diesem Beitrag sagen? Es wäre schön, wenn sie das etwas klarer ausdrücken würden. Zur Erinnerung: Es soll in diesem Thread darum gehen, ob der Mensch einen signifikanten Teil zur globalen Erwärmung beiträgt.

diese Frage ist unzulässig, "Wir gehen davon aus, dass jeder Aspekt des Klimawandels direkt oder indirekt genderrelevant ist:"

> http://www.bpb.de/apuz/269306/geschlechtergerechtigkeit-und-klimapolitik?p=all

das sehe ich fast ähnlich.. und weiter schreibt diese:

"In der Klimaforschung werden Genderaspekte bisher vor allem auf der Mikroebene der Haushalte analysiert, zum Beispiel im Hinblick auf den Wärme- und Strombedarf von Frauen und Männern und gegebenenfalls verbunden mit weiteren sozioökonomischen Kategorien wie Einkommen, Alter oder Bildung. Auch wird danach gefragt, ob es einen signifikanten Unterschied in den sogenannten carbon footprints, den durchschnittlichen Kohlenstoffemissionen, von Männern und Frauen gibt. Dabei geht es nicht um Schuldzuweisungen gegenüber Individuen und deren Umweltverhalten, sondern um die zugrunde liegenden strukturellen Fragen, die auf dem Weg zu einer kohlenstoffarmen Gesellschaft bearbeitet werden müssen."

Bewerten
- +
Anzeige