Menü
Wissenschaft
Alle Heise-Foren > Specials > Wissenschaft > Wissenschaft und moralische V…
Avatar von HeWhosePathIsChosen
  • HeWhosePathIsChosen

mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.2005

Wissenschaft und moralische Verantwortung

http://www.ekkehard-friebe.de/start.html

"Die vorliegende Internet-Präsenz besteht seit dem 15. Juli 1996. Seitdem hat sie sich wiederholt gewandelt. Der bedeutendste Wandel wurde durch G. O. Mueller veranlasst, von dem ich, Ekkehard Friebe, am 15. Dezember 2003 unaufgefordert eine Dokumentation auf CD-ROM erhielt, die insgesamt 3257 Einträge mit kritischen Gedanken und Argumenten gegen die Relativitätstheorie umfasste. Am 17. Juli 2004 bekam ich dann - unter anderem - eine überarbeitete und ergänzte CD-ROM mit dem Nachweis von insgesamt 3789 kritischen Arbeiten. Sämtliche Dateien dieser Dokumentation habe ich in die vorliegende Internet-Präsenz übernommen. ..." http://www.ekkehard-friebe.de/partner.html

G. O. Mueller
Über die absolute Größe der Speziellen Relativitätstheorie
Ein dokumentarisches Gedankenexperiment über 95 Jahre Kritik
(1908-2003) mit Nachweis von 3789 kritischen Arbeiten
http://www.ekkehard-friebe.de/buch.pdf
(7.327.015 Bytes)

Wurgl schrieb am 20.12.2018 16:04:

Seltsame Gestalten und Geister kommen und gehen. 11 Jahre ist das nun her und nie wieder gelesen: https://www.heise.de/forum/p-860003/

Thanks, guter Hinweis, siehe oben.

Call me stupid aber die Relativitätstheorie ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluß und es ist längst überfällig, dass dazu neue wissenschaftliche Erkenntnisse kommen, die dann auch offiziell anerkannt werden. Es ist erstaunlich, wie lange sich die Relativitätstheorie halten konnte, wo man doch denken könnte, dass revolutionäre Erkenntnisse mit entsprechendem Potential auch für Geld und Ruhm viele anlocken sollten aber anscheinend gibt es auch finst'ren, narzisstischen Klüngel, dem rein gar nichts an Wissenschaft und Aufklärung liegt, sondern nur an Geld, Macht und Spaß. Narzissmus ist da ein bedeutender Faktor, denn wenn jemand die Relativitätstheorie gelernt hat, ggf. lehrt und dafür fett Kohle kriegt, wenn er sich was auf sein Wissen und seine Stellung einbildet, dann hat er womöglich ein Problem mit Newcomern, welche eine Revolution der Physik andenken und auch ihm zeigen, wie sehr er sich doch irrt.

Nun, die Farce wird auch mal ein Ende haben und nach über 100 Jahren:

"... 1905 veröffentlichten speziellen Relativitätstheorie und der 1916 abgeschlossenen allgemeinen Relativitätstheorie ..." http://de.wikipedia.org/wiki/Relativit%C3%A4tstheorie

"... Einstein developed general relativity between 1907 and 1915, with contributions by many others after 1915. ..." http://en.wikipedia.org/wiki/Theory_of_relativity

ist die Aufklärung dazu überfällig. (alles imho)

Bewerten
- +
Anzeige