Avatar von hanjozett
  • hanjozett

1 Beitrag seit 13.02.2020

alles vollkommen logisch was die Ärzte schreiben..

Endlich schreiben mal Ärzte etwas, was inhaltlich logisch und statistisch richtig ist (im Gegensatz zur deutschen Presse) und schon gibt es Diskussionen.
Leider benutzen viele den für diesen Zweck inhaltsleeren Begriff Mortalität. Die gerne genannten 2 % sagen nichts über das Risiko aus, durch die Krankheit zu sterben. Sie stellen Infizierte und Tote gegenüber.
Das führt halt erst nach Abschluss des ganzen Problems zu realistischen Daten. Denn zwischen Ausbruch der Krankheit und Tod liegen mehrere Wochen. Die Toten von heute müssen wohl mit der Zahl der Infizierten, von vor 3 oder mehr Wochen ins Verhältnis gesetzt werden.
Manni hat es völlig richtig definiert. Die Gesundeten + die Toten sind die Gesamtheit, die ins Verhältnis zu den Verstorbenen gesetzt werden, das ergibt die Letalität. Der Rechenweg ist eindeutig definiert. Wenn alles vorbei ist, z.B. Ende des Jahres, ist somit die Rate für Letalität und Mortalität identisch. Die Letalität, also das Risiko an Corona zu sterben liegt wohl somit eher bei über 10%.
Auch die war die bisherige Erfassung der Chinesen zumindest besser mit Grippe und Co vergleichbar. Bei der Grippe wird die klinische Überprüfung ja auch erst gemacht, wenn jemand erkrankt. Erst dann unterscheidet man zwischen Grippe und Erkältung.

Bewerten
- +