Avatar von borg_7of9
  • borg_7of9

7 Beiträge seit 21.04.2017

"Therapieresistente Depression"

den Stempel hätte ich auch fast bekommen (initial F32.2 und danach mehrfach F33.2). Hab eine ordentliche Medikamenten-Odyssee hinter mir und im Lauf der Jahre 8 Antidepressiva (SSRI, SSNRI, NDRI), 3 Antipsychotika, 2 Stimmungsstabilisierer (Lamotrigin und Lithium) und einige Benzodiazepine verschrieben bekommen. Geholfen hat's mehr schlecht als recht. Am meisten hat mir geholfen, einen anderen Job zu suchen und sich einer anderen Umgebung mit anderen Leuten auszusetzen. Trotzdem gehe ich betäubt und lustlos durch den Alltag, das machen auch die AD nicht besser. Was ich mir wirklich von Herzen wünschen würde, wären AD, die wirklich helfen, ob mit Ketamin oder ohne.

Bewerten
- +