Avatar von DeDeConucmak
  • DeDeConucmak

mehr als 1000 Beiträge seit 25.06.2004

Three Mike Island war ein Druckwasserreaktor

Fuku hatte Siedewassereaktoren.
Letztere sind einfacher vom Handling,
also, man kann nicht soviel falschmachen,
klar, 100% sicher ist das sowieso, auch mit Druck,
aber wenn nicht, fährt man mit Druckwasser besser,
da es ein geschlosseneres System ist.

Gerüchteweise wurde in Fuku eigentlich nur noch getestet,
ob man in alten Siedewassereaktoren MOX-Brennstäbe verwenden
kann. ohne Reaktorvorbehandlung, oder mit billiger.
Mox /wiederaufbereitet) sind gefährlicher.

Die Unbeherrschbarkleit der Ruine ergibt sich ja auch zu einem erheblichenTeil aus den späteren Wasserstoffexplosionen.
Der Wasserstoff entsteht immer, fragt sich nur wieviel.
Deutsche Atomleute haben den Japanern weit zuvor generell die sogenannten Töpferkerzen angeboten, die den Wassestoff ansaugen und kontrolliert verbrennen, die Japaner wollten sie nicht.
Ob sie bei einer Kernschmelze helfen, weiss ich nicht.
So Roboter gibts in Deutschland schon lange,
ob sie geholfen hätten bei so einem Ausmass, weis ich nicht.
Geholfen hat die Putzmeisterpumpe, wie auch in Tschernobyl,
aber nur akut.

Bewerten
- +