Avatar von pogu
  • pogu

62 Beiträge seit 13.07.2015

Roheisen im Elektroofen , Koks / Kohleverwendung umlagern

Stahl (Veredelung von Roheisen) wird schon seit Jahrzehnten im Elektroofen hergestellt. Die meisten Produzenten gibt nicht mehr, da die Kosten für elektrische Energie nicht gerade billig sind........
Und der billigste Strom ist ja bekanntlich der Strom aus Kohle..........B-)
Kurz, die Kohle wird zu Strom, Der Strom wird für die Elektro-Roheisen-Produktion genutzt. Die Differenz besteht darin, dass der Schritt des Kohle verkoksen, wegfällt. Da man aber noch Verluste in Transport und Umwandlung dazurechnen muss, ergibt sich mit grosser Wahrscheinlichkeit keine positive Gesamtbilanz.
Andererseits kann man die Produktion verlagern, die Aluminium-Produktion findet ja auch in Island statt, weil der Strom aus den Geothermischen Kraftwerken halbwegs kostengünstig ist......
Ich bin mir aber nicht sicher, ob es dort oben noch soviel Platz und Energiereserven gibt :-(.....Backup ist ja der Kohle Strom......:-O

Einfach Material länger und sinnvoller verwenden.
Aber nur, wenn man das Über bei der Wurzel packt.......

Bewerten
- +