Avatar von Prokrastes
  • Prokrastes

mehr als 1000 Beiträge seit 06.07.2005

Der Autor irrt

Auf die Autofahrbahn ausweichen dürfen sie in der Regel dennoch nicht. In Deutschen Städten müssen Radler die Radwege benutzen, wenn sie zur Verfügung stehen.

Nein. "Radwege" müssen nur dann benutzt werden, wenn sie benutzungspflichtig sind. Das sind sie, wenn sie durch Zeichen 237 (rund, weißes Fahrradsymbol auf blauem Grund) gekennzeichnet sind.

Tatsächlich genutzt werden müssen sie auch nur dann, wenn die Nutzung zumutbar ist, d.h. sie nicht zugeparkt, mit Schutt- oder Müllhaufen versperrt oder mit Baugruben verziert sind.

"Radwege" sind ein nur selten sinnvolles Konstrukt, sonst sind sie ein Irrweg. Fahrräder sind Fahrzeuge und gehören daher auf die Straße (für analretentive Pedanten: "Fahrbahn").

Bewerten
- +