Avatar von BJ1
  • BJ1

mehr als 1000 Beiträge seit 10.02.2001

Guter Ansatz, aber

man kann als Radler auch einfach mehr Abstand zu geparkten Fahrzeugen halten. Sowohl auf dem Hochbord rechts der Parkenden als auch auf der Fahrbahn links davon. Und wenn einen ein Schutzstreifen oder Radfahrstreifen zu dicht in die Dooringzone führt, einfach links davon bleiben. Ein Meter lichter Abstand wird von Gerichten gefordert, wenn was passiert ist, damit nix passiert.
Der Vorteil: den holländischen Griff lernen mit viel Glück ein paar Fahrzeugführer. Die meisten Fahrzeuge haben aber mindestens zwei Türen, viele haben vier. Und die Mitfahrer sind mindestens so gefährlich wie der Fahrer. Und haben keinen Spiegel und oft auch kein Gefahrenbewußtsein.

Und wenn der Radweg auf dem Hochbord einen durch die Dooringzone führen will: einfach auf der Fahrbahn fahren. Der Radweg ist dann objektiv unbenutzbar und weit gefährlicher als die Fahrbahn. Das Hupen der unverständigen Autofahrer muss man dann allerdings aushalten....

Bewerten
- +