Avatar von feixerix
  • feixerix

5 Beiträge seit 09.07.2010

Re: Google bezieht 100 Prozent Strom aus erneuerbaren Energien

Schön, daß Sie vor allem Bezug auf YouTube nehmen, aber der Titel dieses Artikels heißt "Wie Digitalisierung das Klima belastet". Das ist YouTube ein gutes Beispiel für hohen Stromverbrauch eines beliebten Social Media Kandidaten, aber mehr als ein Beispiel ist es dennoch nicht. Schiffe sind böse und gehören zu den "Dreckschleudern" aber Flugzeuge gehören Ihrer Meinung nach nicht in diese Kategorie? Sind das keine Fahrzeuge Ihrer Meinung nach? Sondern? Das war nur ein Beispiel, daß verdeutlichen soll, daß die Dreckschleuder Flugzeug, bei der in der Regel jeder weiß, daß Flugzeuge nicht umweltfreundlich sind, sogar weniger die Umwelt belasten als Digitaltechnologien. Was für viele wahrscheinlich überraschend ist. Und es geht nicht um YouTube, sondern um alles, was mit der Digitalisierung zu tun hat. Also wäre Ihr Vergleich richtig formuliert: Ohne Digitalisierung ...würde es gar keine Smartphones geben und dem Planeten Erde würde es ein bißchen besser gehen. Und by the way...ohne Schiffe hätten wir in Europa viele Gegenstände wie zum Beispiel Smartphones nicht, oder sie müssten auf einem anderen Weg (Flugzeug?) zu uns geschafft werden. Was dann aber auch nicht umweltfreundlicher wäre.

Bewerten
- +