Avatar von HansCarlos
  • HansCarlos

6 Beiträge seit 08.09.2011

Es gibt ein ganz grundsätzliches Problem mit Akkus

Es gibt da ein Problem: Der Unterschied zwischen einem geladenem Akku und einem Sprengstoff ist nur ein Struktureller. Gemahlener und gemischter geladener Akku = Sprengstoff. Und je besser und Leistungsfähiger der Akku, desto weniger "Kieselgur" als tote Masse ist im Sprengstoff, also desto brisanter die Mischung. Durch schmelzen tritt immer Mischung auf. Deswegen hat auch #BMW die #NaS Batterie aufgegeben. Es ist essentiell für den Erfolg des elektrische Fahrens, das die Batterie nicht zu groß ist.

In meinen Augen geht kein Weg an einem immerwiderkehrenden Aufladen eines kleineren Akkus auf Fernstraßen vorbei, wie dieser Störfall bei der Nasa anschaulich macht ... https://www.youtube.com/watch?v=pIAHU-MTjK8

Bewerten
- +