Avatar von HeWhosePathIsChosen
  • HeWhosePathIsChosen

mehr als 1000 Beiträge seit 11.01.2005

Transparente, umfassende, staatliche/unabhängige, gute Untersuchung gewünscht.

Zweifelohne sind einige Impfungen (ggf. sogar sehr) empfehlenswert aber es gibt vermutlich auch fragwürdige neue Umpfstoffe mit Molekül-/Genfragmenten und Wirkverstärkern, die wenigstens für einige Menschen gefährlich sein können. Wenn da anstatt einer prominenten, großen und staatlich/unabhängigen Untersuchung Pharmapropaganda kommt, dann ist das verdächtig. Siehe auch http://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Was-Impfgegner-wirklich-ueberzeugt/ehrliche-umfassende-gute-wissenschaftliche-Studien-wuerden-ueberzeugen/posting-25364304/show/

Da wäre auch mal zu untersuchen, wie gut/dauerhaft Impfungen eigentlich wirken - vielleicht kommt daher die Panik: wenn nicht alle geimpft sind, dann wird es zunehmend auch Geimpfte erwischen, vielleicht insbesondere bei fragwürdigen neuen Impfstoffen.

Ja, ich bin für gute Impfstoffe/Impfprogramme aber ich will, dass schonungslos untersucht wird, welche Impfstoffe gefährlich sind und wie möglichst gute/sichere Impfstoffe beschaffen sein müssen. Den Pharmakonzernen traue ich da nicht.

Krank nach der Impfung
http://www.tagesspiegel.de/wissen/impfung-und-risiken-krank-nach-der-impfung/10918284-all.html

Schweinegrippe: Geschäft mit der Angst
http://www.heise.de/tp/features/Schweinegrippe-Geschaeft-mit-der-Angst-3382036.html

Hersteller von Schweinegrippe-Impfstoff ignorierte Risiken
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/schweinegrippe-impfstoff-pandemrix-risiken-wurden-ignoriert-a-1229144.html

Millionen-Entschädigung für die Impf-Opfer der Schweinegrippe
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/news/impfung-gegen-schweinegrippe-fordert-opfer-15000055.html

"... Es wird vermutet, dass das Golfskriegssyndrom (Gulf War Syndrome (GWS)) durch ein Anthrax Impfstoff hervorgerufen wurde, welcher Squalen (MF 59) enthielt. Bei 100% der GWS Patienten, die für den 1. Golfkrieg geimpft wurden, findet man Antikörper gegen Squalen . Golfkriegsveteranen, die keine Symptome des GWS zeigen, haben auch keine (0%) Antikörper gegen Squalen. ..."
http://www.impfschaden.info/krankheiten-impfungen/influenza/schweinegrippe.html

"... Vom deutschen Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) wurde gefordert, dass für Kinder auch A/H1N1-Impfstoffe entwickelt werden, die frei von Adjuvanzien und dem Konservierungsstoff Thiomersal sind. ..."
http://de.wikipedia.org/wiki/Schweinegrippe-Impfung

Und das nur nach einer kurzen Google Suche - da gibt es sicher noch mehr zu finden.

Ja, gute Impfstoffe sind wünschenswert und vielleicht sogar notwendige, quasi unverzichtbar aber ich will möglichst gute Impfstoffe und keine Pharma-Propaganda. Ich will eine superstrenge, hochwissenschaftliche, präzise, umfassende, staatliche/unabhängige und gute Untersuchung dazu, z.B. EU-weit und wenn nötig mit Milliardenetat (auch für die Entwicklung besserer Impfstoffe). Wenn ihr vertrauen schaffen wollt, dann sorgt dafür. (alles imho)

PS: ich bin froh, dass ich als 52 Jähriger keine Impfungen mehr brauche und dass ich noch keine Kinder habe. Vermutlich würde ich auch mit meinen Kindern die vorgeschriebenen quasi Pflichtimpfungen mitmachen (ich habe als Kind und sogar noch vor 10+ Jahren als Angestellter freiwillige Grippeimpfungen mitgemacht), auch in Hoffnung auf gute Gene und ein hinreichend robustes Immunsystem aber man denke an all die anderen, die vielleicht gefährdet sind. Es braucht dringend gute Forschungen dazu und zwar ohne die Pharmakonzerne oder deren korrupten Marionetten. (imho)

Bewerten
- +