Avatar von 3m
  • 3m

mehr als 1000 Beiträge seit 17.10.2003

Feinstaub durch Bremsen, Reifen und weitere Nebelkerzen

Das schöne an Zahlen ist, dass sie nie Lügen und viele glauben, dass Aussagen, die mit Zahlen unterlegt sind also wahr sein müssen.
Es ist schon oft gesagt worde, aber einige Anhänger des Diesels vergessen scheinbar gerne, dass es erst einmal völlig egal ist, ob nun der Diesel schuld ist oder Benziner, Fahrradfahrer oder wer auch immer. Eine EU-Vorgabe zum Schutz der Gesundheit verlangt die Einhaltung bestimmter Grenzwerte. Wenn's der Diesel nicht ist, bleiben andere eben auch draußen.

Ja, auch Bremsen und Reifen verursachen Feinstaub. Manche sagen, dass sie in Innenstädten für bis zu 85% des Feinstaubs verantwortlich seien.
a) Für welchen Feinstaub, PM10 oder PM2,5?
b) 85% in Relation zur Anzahl der Teilchen oder zur Gesamtmasse?

PM10 ist, im Gegensatz zu PM2,5, nicht lungengängig und wird als weitaus weniger gefährlich erachtet. Der Bremsstaub liegt überwiegend als PM10 vor, Dieselruß zu großen Teilen leider als PM2,5. Genaueres sieht man sehr schön auf deutschland.maps.luftdaten.info
Es gibt mittlerweile viele Messstationen, die beide Werte aufzeichnen und es scheint im Sinne der Gesundheit der Bewohner eine gute Idee zu sein, mal die Diesel auszusperren. Wenn das nichts bringen sollte, sieht man das sehr schnell anhand der Messwerte! Die Automobilindustrie hat in den vergangenen zehn Jahren jedenfalls keine Verbesserungen zustande bekommen. Wie viele Tote brauchen wir noch, damit wir deren Unfähigkeit erkennen können?

Bewerten
- +