Avatar von keinreporter
  • keinreporter

mehr als 1000 Beiträge seit 09.07.2007

Sind da Asylanten gegen Asylanten Angriffe mit eingerechnet?

23.01.2014 | 14:38 Uhr
POL-GM: Erstmeldung Messerstecherei in Asylantenheim

Wipperfürth (ots) – Heute (23.1.) kam es zur Mittagszeit zu einer tätlichen Auseinandersetzung in einer Asylantenunterkunft in Wipperfürth. Ein 37-Jähriger verletzte einen 18-Jährigen mit einem Messer. Der 18-Jährige wurde mit einem Rettungswagen schwerverletzt in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter flüchtete zunächst, konnte aber bereits kurz darauf von der Polizei in Tatortnähe festgenommen werden. Die Ermittlungen dauern an.

http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/65843/2647069/pol-gm-erstmeldung-messerstecherei-in-asylantenheim

Dienstag, 4. Februar 2014 16:06 Chemnitz
Chemnitz: Auseinandersetzung im Asylbewerberheim

In der Nacht zum Dienstag wurde die Polizei zu zwei Auseinandersetzungen in die Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber im Adalbert-Stifter-Weg gerufen.

Dort gerieten gegen 21.40 Uhr mehrere marokkanische und tunesische Asylbewerber in Streit. Zwei tunesische Asylbewerber (30, 35) sollen auf einen marokkanischen Asylbewerber (31) eingeschlagen haben. Der 31-jährige erlitt leichte Verletzungen, die in einem Krankenhaus ambulant behandelt wurden.

Kurz nach Mitternacht wurde erneut die Polizei gerufen. Bei Tätlichkeiten zwischen tunesischen Asylbewerbern wurde ein 30-Jähriger von zwei 26-jährigen Landsleuten beraubt und dabei leicht verletzt.

Alle vier tatverdächtigen Männer wurden vorläufig festgenommen. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden sie aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Ermittlungen dauern an.

http://www.sachsen-fernsehen.de/Aktuell/Chemnitz/Artikel/1345244/Chemnitz-Auseinandersetzung-im-Asylbewerberheim/

Verletzte bei Massenschlägerei in Asylunterkunft

Bei einer Massenschlägerei in der Asylunterkunft Deilinghofen sind in der Nacht zu Sonntag mehrere Beteiligte verletzt worden. Ein Flüchtling wurde schwer verletzt, mehrere Menschen leicht.

Um 22.10 Uhr wurde die Polizei zur Malteser-Betreuung gerufen, weil sich zwei afrikanische Volksgruppen mit bis zu 100 Personen gegenüberstanden und aufeinander losgingen. Die Polizei rückte mit Einsatzkräften aus dem Märkischen Kreis nach Deilinghofen aus, war mit 14 Beamten und einem Diensthund im Einsatz.

Vier Männer wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen. Der Polizeieinsatz dauerte bis 2 Uhr, denn um eine neue Gewalteskalation zu verhindern, zeigten die Beamten in der Zentralen Unterbringungseinrichtung deutliche Präsenz. In den vergangenen Monaten hatte es in der voll belegten Unterkunft bereits mehrere Körperverletzungen gegeben.

http://www.derwesten.de/staedte/hemer/verletzte-bei-massenschlaegerei-in-asylunterkunft-id8473458.html

Streit in Asylbewerber-Heim endet tödlich

Ein Streit ist in einer Asylbewerberunterkunft in Wörth in der Oberpfalz eskaliert. Bei der Auseinandersetzung ist ein junger Mann aus dem Irak getötet worden.

Bei einer Auseinandersetzung in einer Unterkunft für Asylbewerber in der Oberpfalz ist ein junger Mann aus dem Irak getötet worden. Unter Tatverdacht steht ein 29-jähriger Iraner. Ihn hat die Polizei bereits festgenommen. Er soll nach Angaben vom Sonntag mit dem Opfer in dem ehemaligen Hotel in Wörth an der Donau (Landkreis Regensburg) in Streit geraten sein und mit einem Messer zugestochen haben.

Der 20 Jahre alte Iraker wurde am Samstagabend zwar noch ins Krankenhaus gebracht, starb dort aber wenig später. Der 29-Jährige wurde am Sonntag dem Haftrichter vorgeführt, der Haftbefehl wegen Mordverdachts gegen ihn erließ. Der Mann sitzt nun in Regensburg in Untersuchungshaft.

http://www.merkur-online.de/aktuelles/bayern/toedliche-streit-asylbewerber-heim-woerth-2779709.html

Flüchtlingsheim
Bosnier (37) bei Messerstecherei verletzt
17. Februar 2014 08:51 Uhr, B.Z./dpa | Aktualisiert 09:01 Messerattacke in einem Flüchtlingsheim in Köpenick. Zwei Tschetschenen sollen auf einen Bosnier losgegangen sein.

Asylbewerberheim in der Salvador-Allende-Straße in Köpenick! Bei einer Messerstecherei wurde am Sonntagabend ein Flüchtling verletzt. Nach Polizeiangaben wurde der 37 Jahre alte Bosnier nach einem Streit von fünf aus Tschetschenien stammenden Männern angegriffen. Sie verfolgten ihr Opfer mit einem Messer und einem Krummsäbel.

Die Messer-Attacke eines Angreifers konnte der 37-Jährige mit der Hand abwehren. Er verbarrikadierte sich in seinem Zimmer. Daraufhin stachen die Männer mehrmals auf die geschlossene Tür ein.

Die Ehefrau des Angegriffenen alarmierte den Wachschutz. Daraufhin ergriffen die Täter die Flucht. Der 37-Jährige wurde leicht an der Hand verletzt.

http://www.bz-berlin.de/tatorte/bosnier-37-bei-messerstecherei-verletzt-article1804390.html

Ein 43 Jahre alter Mann wurde verletzt, der auf dem Gelände der Schule in der Ohlauer Straße in Kreuzberg offenbar seine Notduft verrichten wollte, wie die Polizei mitteilte.

Drei Bewohner sollen ihn zur Rede gestellt haben, dabei eskalierte der Streit. Die Männer schlugen mit einem Stock auf den 43-Jährigen ein, der daraufhin die Flucht ergriff. Ein 51-Jähriger verfolgte ihn und schlug mit einem Stein zu. Der Mann erlitt eine Platzwunde und musste von Sanitätern behandelt werden.

In der seit mehr als einem Jahr überwiegend von Flüchtlingen besetzten ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Schule hat es immer wieder ähnliche Zwischenfälle gegeben.

http://www.bz-berlin.de/tatorte/besetzte-schule-angriff-bei-toilettengang-article1811001.html

Toter im Flüchtlingsheim verblutete
Mindestens achtmal habe der 45-Jahre alte Angeklagte mit einem Messer auf sein Opfer eingestochen, dabei seien unter anderem das Herz und die Leber getroffen worden…soll es Streit um Drogen gegeben haben…eine Woche auf seinem Bett liegen gelassen. Als er versuchte, ein Loch in den Fußboden zu stemmen, um die Leiche zu vergraben … Totschlag und unerlaubten Besitz von Betäubungsmitteln vor.

http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Aus-dem-Land/Gutachterin-im-Prozess-Toter-im-Fluechtlingsheim-verblutete

usw.

https://messerattacke.wordpress.com/

Bewerten
- +
Anzeige