Avatar von hgeiss
  • hgeiss

452 Beiträge seit 06.08.2014

Warmer Abriss

9/ 11 wird auf Dauer als Kürzel für die Verlogenheit und Verkommenheit einer Weltmacht stehen, ja, vielleicht sogar der gesamten westlichen Zivilisation. 9/11 ist nicht nur das brennende Rom des Nero, der Reichstagsbrand des Hitlers, es war Krieg gegen das eigene Volk, denn man hat billigend in Kauf genommen, dass New York zentimeterdick mit karzinogenem Asbeststaub überzogen wurde. Neben allem anderen war 9/11 ein Spekulanten-Coup, ein warmer Gebäudeabriss, der anders immense Summe gekostet hätte und in der Praxis kaum zu bewerkstelligen gewesen wäre. Die meisten Hochhäuser sind giftverseuchte Zeitbomben und Stahlskelett-Türme dieser Höhe kaum zu fällen. Viele Immobilienspekulanten wünschten sich für ihre eigenen maroden, nicht mehr vermietbaren Türme, vermutlich alle ihr persönliches 9/11, denn Phantasiegeld ist nebenan in der Mauerstraße unbegrenzt vorhanden und wartet darauf in Betongold verwandelt zu werden. Wenn man die Gaunerei vom Ende her betrachtet, mit den heute verwirklichten Prachtbauten, die schon lange geplant waren, dann erübrigt sich eigentlich jedes weitere Wort. Doch manche Indizien sind zu groß, als dass sie durch unsere Augen passten und die Verkommenheit mancher Kreise für Karl Mustermann und Lieschen Müller unvorstellbar..
In meiner Einfalt sehe ich vor meinem geistigen Auge das Szenario, das 9/11 vorausging:
Weisskragentreffen im feinen Club. Einer jammert über die alten Handelstürme. Was könnte man an diesem besten Platz nicht alles bauen! Und das enge Stahlskelettraster, alle 60 Zentimeter, Gitterstäbe wie im Knast! Und dabei könnte man einen so gigantischen Ausblick haben! – Doch wie die Riesenteile abreissen? Mit Flex, Schweißbrenner und Vorschlaghammer? Unbezahlbar! Noch dazu alles mit Asbest überzogen!
Dann hat einer die Idee, wie man viele Fliegen, mit einer Klappe schlagen kann: Kriegsgrund und Freibrief für jahrelangen lukrativen „Krieg gegen den Terror“ inklusive, Ausspionierung und Disziplinierung der eigenen Völker, dass selbst ein Orwell blass werden würde... Erst nur eine Schnappsidee, dann spinnen noch ein paar daran herum, der Whisky fließt in Strömen, keiner redet mehr von seinem Handycap. So könnte man auch die Stützung der Terror- und Feudalstaaten im Orient begründen, nebenbei die Russen weiter einkreisen, ein paar rebellische, einst selbst gezüchtete Tyrannen loswerden, Land und Rohstoffe rauben und unendlich viele Waffen verschleißen, ach, alles könnte man damit anstellen! Und dann sagt noch einer: „Und wenn wir schon dabei sind, machen wir alles in einem Aufwasch und machen einen warmen Reset bei den Börsen und Pentagonarchiven!“ Und dann haben sich alle begeistert vollgesoffen.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (12.09.2016 11:18).

Bewerten
- +
Anzeige