Avatar von Alkhadi
  • Alkhadi

800 Beiträge seit 07.08.2001

Chancen für die Zukunft?

Wenn die US-Regierung in Zukunft ihre Militärinterventionen nicht mehr damit rechtfertig, dass man die Menschenrechte (angeblich!) stärken will, dann ergeben sich daraus Chancen für die Zukunft:

1) Die Menschenrechte werden weniger diskreditiert und in den Dreck gezogen, da das ständige Messen mit zweierlei Maß entfällt (USA-Freunde sind OK, USA-Gegner verletzen Menschenrechte und müssen mit Sanktionen/Krieg überzogen werden).

2) Die eine oder andere Militärintervention der USA kann vielleicht entfallen, da der missionarische Eifer beim Wähler und bei Politikern gemindert wird. Im klassischen Imperialismus des 19. Jahrhunderts, der bis ca. 1950/60 andauerte, haben die Engländer (Geschäftsleute!) sich zum Schluss ohne viel Krieg von ihren Kolonien getrennt, aber die Franzosen zwei große Kriege geführt (Vietnam und Algerien) mit viel ideologischer Rechtfertigung.

3) Wenn 2) zutrifft, gibt es hoffentlich weniger Krieg, Chaos, Elend, Radikalisierung (die sind alle schlecht für die Menschenrechte). Dank 1) und 2) könnte sich die Menschenrechtslage also für einige Länder günstiger entwickeln.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (14.05.2017 07:02).

Bewerten
- +
Anzeige