Avatar von freudhammer
  • freudhammer

664 Beiträge seit 14.12.2014

Unsere Landwirtschaft stinkt zum Himmel, im wörtlichem Sinn!

Zitat Mathematiker:

Im Grunde ist Deutschland sogar ein Agrarexporteur und käme wahrscheinlich auch autark über die Runden.

"Ja, ja, wir können alles, Teller und Tank!" behauptet der Bauernverband und auch der ansonsten für seine Sachlichkeit geschätzte Forent "Mathematiker" glaubt allen Ernstes, dass Deutschland sich selber ernähren könnte. Ich habe keine aktuellen Zahlen, aber schon vor etwa zehn Jahren importierten wir Agrargüter, in der Hauptsache wohl Futtermittel, für 60 Milliarden Euro. Würden wir uns mit Kartoffeln, Kraut und Brot zufrieden geben, könnte das mit der Autarkie eventuell hinkommen, nicht aber bei unseren jetzigen Ernährungsgewohnheiten. 3-10 Kilo Getreide oder Soja müssen eingesetzt werden um ein Kilo Fleisch zu erzeugen. Und das meiste Kraftfutter kommt - ja woher? Nicht unbedingt alles aus der Dritten Welt, oft aus den USA, die wiederum ihr Hamburgerfleisch in Südamerika erzeugen lassen.
Und viele der heimischen Äcker sind in schlechtem Zustand, die Böden oft tot und ausgelaugt, die Wiesen durch ihren Missbrauch als Gülledeponie nur Karikaturen "echter" Wiesen. Die Atemluft der Landbewohner wird durch die Güllerei und das viele giftige Ammoniak unerträglich belastet, denn irgendwer güllt beinah immer. War man früher froh im Herbst genug Mist zum Düngen zu haben, wird heute 4-6 Mal "geschüttet" und die alten Brunnen nitratverseucht, so dass immer mehr Speicherseen mit Oberflächenwasser angelegt werden müssen, um die Trinkwasserversorgung sicherstellen zu können. Es wurde schon öfter festgestellt: Wir sind zum Arsch der Welt verkommen, weil mit dem importierten Kraftfutter Massentierhaltung betrieben wird, was man in Orwellschem Sprech "Veredelung" nennt. Die Scheiße bleibt bei uns (in aller Regel medikamentenverseucht), Fleisch und Käse werden teils exportiert, was aber umgerechnet nur einen Teil der Importe betrifft.
Ich unterbreche hier, denn die ganze Angelegenheit ist komplex und sie kann in einem Forumsbeitrag einfach nicht genug beleuchtet werden.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (08.03.2019 18:23).

Bewerten
- +
Anzeige