Avatar von maningi
  • maningi

mehr als 1000 Beiträge seit 09.06.2012

Es wird immer absurder und schriller

Da wird in Ost-Ghouta von der SAA nun eine seitens der Kopfabhackerbanden (Al Nusra Front/Tahrir al-Sham) betriebene Giftgasproduktionsfabrik entdeckt,

siehe (lese)
> http://tass.com/world/993534
> https://sputniknews.com/middleeast/201803121062448936-haley-syria-un-resolution-nusra/

und schon drohte Niky Haley mit US-Vergeltungschlägen, wegen (vermeintlich bevorstehendem) Giftgaseinsatz der Assad-Truppen ... ("Haley also said that Washington will act in Syria regarding the chemical weapons use if the UN Security Council doesn't").

Da wurde soeben in Ost-Ghouta ein Depot mit französischen Waffen von der SAA ausgehoben:

> https://sputniknews.com/middleeast/201803121062441058-french-weapons-found-in-eastern-ghouta/

und schon werden die westlichen Töne lauter und schriller sowie UN-Resolutionen vorbereitet, um das Vorgehen der SAA gegen die Kopfabhacker in Ghouta zu stoppen.

Was wird man in Ost-Ghouta noch so an kompromittierenden vom WerteWesten an die Kopfabhacker gelieferten Waffenfunden noch so finden? Vielleicht gar NATO-Kommando-Nester mit Sat-Kommunikation wie schon Allepo?

Bisher unbestätigt ist die Meldung:

> https://twitter.com/WithinSyriaBlog/status/973223625502461952

dass die SAS (nicht die NSF) in Südafrin, d. h. in Tell Rifat und in die Mingh Airbase - ohne vorheriger Vereinbarung mit der YPG - eingerückt ist.

(edit: im letzten Satz ist ein Fehler: gemeint war die SAA und nicht SAS).

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (12.03.2018 18:53).

Bewerten
- +
Anzeige