Avatar von Irwisch
  • Irwisch

mehr als 1000 Beiträge seit 22.03.2005

Motivation

Kürzlich kam im TV eine Sendung über eine sog. Laborschule:
http://www.uni-bielefeld.de/LS/

Aus dem dortigen Eingangstext: "Die Bielefelder Laborschule ist
staatliche Versuchsschule des Landes Nordrhein-Westfalen. Sie wurde,
zusammen mit dem benachbarten Oberstufen-Kolleg, 1974 nach den
Vorstellungen und unter der Leitung des Pädagogen Hartmut von Hentig
gegründet. Sie hat den Auftrag, neue Formen des Lehrens und Lernens
und des Zusammenlebens in der Schule zu entwickeln und diese
Ergebnisse der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Ihre Arbeit
ist also sowohl praktischer als auch theoretischer Natur.
Ihre Organisationsstruktur entspricht diesem doppelten Auftrag: Sie
besteht aus zwei Einrichtungen unter einem Dach. Die Versuchsschule
Laborschule hat ein besonderes pädagogisches Profil sowie einen
bleibenden pädagogischen Entwicklungsauftrag. Die Wissenschaftliche
Einrichtung Laborschule begleitet und unterstützt diesen Prozeß und
wertet ihn aus. Beide Einrichtungen werden durch eine Gemeinsame
Leitung gesteuert. Die Ergebnisse der praktischen und theoretischen
pädagogischen Entwicklungsarbeit sind in zahlreichen Publikationen
dokumentiert."

Ich finde solche Ansätze höchst erfreulich, schon allein deshalb,
weil mittels solcher Konzepte Kinder zu eigenständigem Denken bewogen
und erzogen werden. Ein Satz aus der Sendung ist mir in Erinnerung
geblieben: "Kinder, die regelmäßig lesen, müssen keine Grammatik
pauken." Ich kann das aus eigener Erfahrung bestätigen.

Irwisch
Bewerten
- +
Anzeige