Avatar von Stoffelchen
  • Stoffelchen

mehr als 1000 Beiträge seit 18.12.2009

Das betreffende Urteil zu Spielgewinnen wurde aufgehoben

Insofern eine jämmerliche, wenn nicht sogar tendenziöse Recherche.
Siehe
http://lexetius.com/2016,2878

Im übrigen gibt es eben Freibeträge für Rücklagen/Alterssicherung, die unangetastet bleiben ... bis hin zu Zahlungen der Zinsen einer Immobilienfinanzierung als Ersatzleistung für Miete (die Tilgung zahlt das Amt natürlich nicht).

Es bleibt jedem selbst überlassen, wie er sich mit den Gegebenheite arrangiert.
Eine kurze Recherche ergab fast 40 Euro/Monat für Kommunikation, also Brief, Fax, Internet etc.
In Zeiten von Flatrate von 10 Euro/Monat ist das schon sehr großzügig ausgelegt, entsprechend passende Hardwar gibt es auch für Kleingeld.

Ausserdem wird kräftig unterschlagen, dass es haufenweise Seiten gibt die aus der Praxis heraus sehr wohl locker mit dem Etat hinkommen speziell bei Lebensmitteln, noch dazu gesund kochen.
In der Praxis erlebt man aber mehr als genug Leute, die qualmen und noch dazu einen Hund halten. Wie das zusammenpassen mag, soll jeder für sich selbst entscheiden. DIe Prioritäten im Leben von Leuten mit relativ wenig Geld kann ich meist nur kopfschüttelnd zur Kenntnis nehmen,. Ich versteh es nicht, wie man so ticken kann.

Bewerten
- +
Anzeige