Avatar von Joringer
  • Joringer

mehr als 1000 Beiträge seit 02.10.2017

Wenn es allen so schlecht geht - warum ändern sie nix?

Wo sind all die Betroffenen? Alle 4 Jahre sehe ich nur gut verdienende und Anhänger der neoliberalen Marktwirtschaft ihr Kreuzchen auf der rechten Seite des Wahlzettels machen.

Es kann den Bürgen doch nicht so schlecht gehen als daß sie nicht aus Boshaftigkeit ihr Kreuzchen bei der AfD machen. Es war ganz klar daß die AfD nix anderes als niedere Triebe befriedigt. Wer für sich selbst diese Entscheidung trifft, dem anderen darf es nicht besser als mir gehen, der muß, darf und kann gerne mit den folgen seiner Entscheidung leben.

Nachdem ich das Ergebnis der BTW gesehen habe gibt es für mich in Deutschland kein systematisches Problem mit Armut und Hartz 4. Es haben sage und schreibe 9,2% die Linken gewählt, die einzige Partei die offensiv die Hartz4 Gesetze und die Irrwege der Rente angehen wollen. Wenn man von 3-4% an Schalspurintellektuellen absieht, die den Linken ihre Stimme gegeben haben, dann reden wir von 5-6% an echten Betroffenen die Links gewählt haben.

Wo sind die Armen? Wenn sie die AfD gewählt haben, dann kann es so schlimm nicht sein. Dann ist Asylanten abschieben wohl wichtiger als die Verbesserung der eigenen Lebensumstände. Das Leben in einer national befreiten Zone ist dann für die Kinder wichtiger als anständige Schulen, Ausbildung und Teilhabe.

Mit der AfD haben Sie denen da oben keine Klatsche gegeben sondern einen Gefallen getan. 19% für die Linken, daß wäre ein Erdbeben gewesen - das hätte Wellen bis nach Washington geschlagen.

Bewerten
- +
Anzeige