Avatar von hgeiss
  • hgeiss

482 Beiträge seit 06.08.2014

Irrsinn beenden

Endlich wieder ein Artikel von Herrn Alt, bei dem ich ihm voll zustimmen kann! Ich rufe alle Zeitgenossen auf gegen den nuklearen Wahnsinn zusammenzustehen und die ansonsten oft auseinandergehenden Dispute hintenanzustellen.

In normalen Leben wird jeder weggesperrt, der eine Gefahr für sich selber oder andere ist. Dieses Prinzip sollte auch für den politischen Raum gelten. Wir lassen uns nicht atomar verdampfen, weil irgendwelche irren "Eliten" noch mehr stehlen und noch mehr Herrschaft ausüben wollen und ihnen ihr politisches Personal hörig ist! Wer ein Wirtschaftssytem oder Gewinnerwartungen über die Schöpfung stellt und bereit ist diese zu vernichten, ist ein Psychopath und eine Gefahr für die Menschheit.
Wer aus Blutrache andere Völker zur Vergeltung vernichten will, weil Verbrecher aus deren Reihen zuvor Atombomben gezündet haben, er also Kollektivstrafe in Form von Massenvernichtung an Unschuldigen verüben will, kann nicht mehr bei Sinnen sein. Wir sollten auch bedenken, dass auch immer noch die Erstschlagsdoktrin gilt und wir mit einem Imperium im Boot sitzen, das als einziges in der Geschichte bereits Atombomben auf Städte abgeworfen und so hundertausendfachen Massenmord begangen hat und sich jeder Strafverfolgung entzieht.

Da zum Fürchten vor einem Atomkrieg, bzw. zur Abschätzung der Folgen Vorstellungskraft nötig ist, die leider vielen fehlt, habe ich schon 1972 versucht diesem Defizit mit einem Lied abzuhelfen, das natürlich in keiner Hitparade landete...
https://www.youtube.com/watch?v=8cWEm0byabI

PS: Deutsche haben einmal mit der Atomspalterei angefangen, es stünde uns gut an dafür einzutreten sie auch als erste zu beenden. Erste Schritte sollten sein: keine Nuklearsprengköpfe auf deutschem Boden, Austritt aus einem Militärbündnis, das bereit ist, Atombomben gegen die Zivilbevölkerung anderer Länder einzusetzen.

Bewerten
- +
Anzeige