Avatar von freudhammer
  • freudhammer

999 Beiträge seit 14.12.2014

Die Geschichte wiederholt sich doch

Wenn es noch eines Beweises bedurft hat, dass bei Politikern auch in der heutigen Zeit, die demokratischen Freiheitsrechte in ihrem Denken keine Priorität haben, dann ist der am 25.3.2020 im Münchner Maximilianeum erbracht worden. Ausgedünnt (wen haben die Partei-Generäle von den Volksvertretern für entbehrlich gehalten und nach Hause geschickt?) im Zweimeterabstand saßen sie da und nur ein einziger ehemaliger Abgeordneter, heute parteilos, hat nicht mitgemacht. Dazwischen wurde nach jedem Redner der Mikrophonschutz gewechselt und das Pult desinfiziert. Dabei wurden gewiss Keime entfernt, doch den Keim des Fraktionszwanges konnte das Desinfektionsmittel nicht beseitigen. Aber wir kennen das ja schon, bei der Zustimmung zu völkerrechtswidrigen Kriegseinsätzen und einigem anderen lief es genauso ab. Vielleicht ist es nur Harmoniesucht und Gruppenzwang, mit kleinen Häppchen an Zugeständnissen verraten sie den Auftrag, für den sie ein Mandat bekommen haben. Irgendwann wird es wieder heißen, alle wollten es, sie haben im Auftrag der Mehrheit des Volkes gehandelt. Nur komisch, dass ich niemanden kenne, der die Aufgabe der Demokratie will. Man kann nur gespannt sein, ob und wie wir aus dieser Nummer rauskommen

Bewerten
- +