Avatar von freudhammer
  • freudhammer

664 Beiträge seit 14.12.2014

Re: Warum hat der Österreicher eine höhere Rente?

Neulich schlug Söder im Bayerischen Landtag vor, die Amtszeit des Ministerpräsidenten auf zwei Amtsperioden zu begrenzen. So weit ich es verfolgt habe scheiterte das Vorhaben am Widerstand der Opposition, die dem Söder eine populistische Aktion vorwarfen. Das mag ja durchaus stimmen, aber wenn etwas richtig ist, muss man es machen, wer weiß, wann man dafür wieder die Chance bekommt. Dieser Fall und auch der im Beitrag geschilderte Fall zeigen welche infantilen Knaller in den Parlamenten sitzen.

Doch zur Frage, warum der Österreicher eine höhere Rente hat: Bei uns herrschen Interessengruppen wie die Allianz und andere Abzocker, die ihre Vertreter direkt an der Quelle der Gesetzgebung plazieren. Bei uns regiert längst die Finanzmafia. Übrigens zeigt in diesem Punkt auch die AfD ihre wahre neoliberale Fratze, auch sie will den Versicherungskonzernen durch kapitalgestütze Zusatzrenten Gewinne sichern. Da höre ich geradezu Raffel hüschern...

Übrigens, schon gehört? Weil die Rentenkasse dank der Zahlungen der Arbeiter und Angestellten derzeit gute Reserven angelegt hat, sollen zwei Milliarden zur Finanzierung der Pensionskasse der Beamten verwendet werden, habe ich dieser Tage gehört. Nennt man sowas nicht Diebstahl? Keine solidarische Rente zu Stande bringen, in die Beamte und Selbstständige einzahlen, dafür aber die sowieso Betrogenen weiter bescheißen.

Bewerten
- +
Anzeige