Avatar von Quantium40
  • Quantium40

mehr als 1000 Beiträge seit 12.02.2009

Re: Dazu müsste man erstmal wissen ...

Exoteriker schrieb am 10.03.2017 15:39:

Es wird immer über irgendwelche Mengen geschwafelt, diese aber nie angegeben.

Wieviel I-131 wurde denn bei dem Vorfall freigesetzt (entweder in Gramm oder in Bq)?

Ein paar Mikrogramm würden ausreichen, um die Messwerte zu erklären ...

siehe https://www-news.iaea.org/ErfView.aspx?mId=fff6dd2a-8315-49b2-8a9f-ed3cdd7fd3a9
> The total release to the air is approx. 16,9 MBq I-131, and 8,4 MBq I-132.

Zum Vergleich: I-131 hat eine spezifische Aktivität von 4,6 EBq/kg.
Dies entspricht 4,6MBq/ng.

Damit wurden ca. 3,7ng I-131 freigesetzt.
Von diesen waren am 1. Januar aufgrund der Halbwertszeit noch zwischen 1/128tel und 1/256tel vorhanden (also ca. 14,5-29pg).
Das heißt so ganz grob überschlagen wuselten zu dem Zeitpunkt noch ein paar zig Milliarden Atome verteilt über 10 Millionen Quadratkilometer (evt. sogar mehr).

Bewerten
- +