Avatar von Capri
  • Capri

mehr als 1000 Beiträge seit 18.12.2002

Was mich wundert. (bezüglich Telepolis)

Da wurden z.B. von mir schon etliche Beiträge gesperrt die sich meiner Meinung nach (und der von Personen die ich dazu befragte) ganz klar noch auf den Grundlagen der Meinungsfreiheit und der Forum Regeln befanden, aber was ich in diesem Thread so lese da werden Politiker und Bürger auf dass schändlichste beleidigt "5,8 Millionen Idioten" usw. (und das wo gerade Wahlen sind) aber der Moderation gefällt das augenscheinlich, keine Sperrungen der entsprechende Beiträge.

Als Anhänger gewisser politischer oder sozialer Strömungen muss man sich heute wohl gefallen lassen das Grundsätze die für Andere gelten nicht auch automatisch für einem selber gelten.

Gut, es gibt kritische Beiträge die einen gewissen Spielraum brauchen um verständlich zu sein, aber warum darf der nur in eine Richtung gehen?

Warum wird ein "Du @%§$ Nazi" etwa nicht gesperrt aber die Antwort: "Dir das Selbe"?

Moderation braucht Spielraum, ich weis das auch weil ich Früher eigene Foren moderieren musste (ist echt kein Spaß) , aber ein gewissen Augenmaß bar der eigenen Einstellung sollte doch einen demokratisch geprägten Menschen nicht gänzlich fern sein, oder sehe ich das nur zu verbissen und der Zeitgeist hat sich halt dahingehend verändert?

Bewerten
- +