Avatar von freudhammer
  • freudhammer

664 Beiträge seit 14.12.2014

Deutschlands Abstieg

Wenn vor Jahren jemand behauptete, Merkel hat wohl die Aufgabe Deutschland zu zerstören, dann habe ich ihm entgegnet, dass solche Überzeichnungen niemandem nützen und gewiss auch nicht stimmen. In der Zwischenzeit mußte ich dazu lernen, denn Merkel führt zumindest das zerstörerische Werk ihrer Vorgänger fort. Auch die Auftraggeber ihrer Politik sind die seit langem vermuteten: Es sind wahrscheinlich dieselben, die schon Hitler an die Macht brachten, sein Auftrag von Anfang an: Krieg gegen Russland und Zerstörung Deutschlands. Die Briten haben auch den deutschen Widerstand, etwa um Stauffenberg, verraten. Auch hat der Deutschenhasser Churchill nie Krieg gegen die Nazis geführt, sondern einen Vernichtungskrieg gegen das deutsche Volk. Es gibt da recht glaubhafte Ausführungen dazu von Wolfgang Eggert:

https://www.youtube.com/watch?v=bqaLDSpiRaw&t=1264s

Offen bleibt für mich die Frage, wer hinter Churchill stand, wo der Keim der Zwiebel beginnt, wenn man die Schichten darum abgetragen hat. Den Verdacht, dass es die Zionisten sind, die mit der ihnen verbündeten Bankenmacht die Völker gegeneinander hetzen, kommt einem natürlich irgendwann. Doch wie soll man dann den Umstand deuten, dass die westlichen Alliierten die Nazi-Kzs fast bis Kriegsende arbeiten ließen und die Juden nicht befreiten? Oder dass Churchill in seiner Geschichte des 2. Weltkrieges auf tausenden von Seiten die Gaskammern nicht einmal erwähnte? Das spräche ja alles gegen jüdische Drahtzieher oder eine Judenfreundlichkeit.
Wenn diese Ausführungen so stimmen - und man kann ähnliche Belege bei anderen Historikern finden, die sich um geschichtliche Wahrheit bemühen - dann wurden das leidensgeprüfte, aber dennoch unendlich geduldige deutsche Volk mehrfach betrogen. Hitler wäre dann nur eine Schachfigur in einem Spiel gewesen, in dem er sich vielleicht als Fischer wähnte oder als Freund der Inhaber der Fischfabrik. Dabei war er nicht mehr als der Haken, auf den er den Wurm, also die Deutschen, steckte. In jedem Fall wäre er ein Verräter seines Volkes. In seinen letzten Tagen hat er seine Gehässigkeit auch formuliert, sinngemäß: "dass dieses Volk zu Recht untergeht, weil es nichts anderes verdient habe... Wer den Herrn mit dem Chaplin-Bärtchen heute immer noch verehrt, der hat entweder keine Ahnung oder er lässt sich immer noch betrügen. Gut die Kanzlerin hat weder ein Bärtchen noch fuchtelt sie beim Reden herum oder brüllt martialisch. Ihre Aufgabe scheint aber die altbekannte zu sein.

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (15.01.2019 16:02).

Bewerten
- +
Anzeige