Brexit!
Alle Heise-Foren > Telepolis > Kommentare > Brexit! > For an EU-reboot please press…
Avatar von cybergorf
  • cybergorf

mehr als 1000 Beiträge seit 23.08.2001

For an EU-reboot please press the Brexit-botton

Jetzt muss eigentlich nur noch Trump US-Präsident werden, damit die EU in ihrer jetzigen Form zu Ende geht. Und das wäre gut so, denn wir brauchen dringen einen Reboot.

Ja das wäre erst einmal schmerzhaft, aber die wirtschaftlichen Folgen wären viel weniger schlimm, als uns das die Presse und die Regierungen einreden wollen. Fakt ist, das sich da erst einmal herzlich wenig ändern würde. Das trifft jetzt auch auf GB zu:

Nicht nur dauen der tatsächliche Breit noch Jahre und zum anderen bleiben auch da erst einmal fast alle Bestimmungen in Kraft oder werden halt rechtzeitig auch bilaterale Abkommen die fast gleich lauten werden ersetzt...
Größter Posten wird vermutlich die Landwirtschaft sein, aber wenn man sich die Zahlen anschaut wird klar, dass das GB alle Verwerfungen in diesem Bereich locker wegstecken kann.

Und so wäre das im Prinzip mit der ganzen EU.
Wenn wir alle Institutionen in Brüssel morgen dichtmachten würden, passiert erst einmal überhaupt gar nichts. Aller würde am nächsten Tag, in der nächsten, Woche oder im nächsten Monat erst einmal ganz normal weiterlaufen.
Die Belgier hatten mal über ein Jahr lang keine Regierung ... die Behörden laufen einfach trotzdem weiter, auch wenn keiner dort oben heiße Luft absondert oder ein Parlament ständig neue Gesetze verabschiedet.

Der erste Versuch einer Europäischen Union ist gescheitert - so what?
Statt ewig am toten Pferd herumzudoktern sollten wir einen Neustart wagen.
Diesmal richtig demokratisch und viel weniger bürokratisch.
Um die EU in ihrer heutigen Form ist es nicht schade, aber die Idee wird weiterleben!

Bewerten
- +