Avatar von Artur_B
  • Artur_B

mehr als 1000 Beiträge seit 09.09.2004

Es wird wohl

zur Abwendung von Strafzöllen der USA dienen. Die hätte die Achillesferse getroffen: europäische Autos. Das ist es wohl, was mit diesem Beschluss verhindert wurde. Eine Fossilbranche wird gestützt, um eine andere zu retten. Massive Subvention der fossilen Energien, auch dann, wenn diese unrentabel sind, wird so erzwungen.

Eine Erpressung, die dann doch so nicht öffentlich gemacht werden durfte. So genau müssen es die Leute nicht wissen.

Formal ist Erdgas umweltfreundlicher als Kohle, es entsteht bei der Verbrennung nur halb so viel CO2. Nicht aber, wenn es durch Fracking gewonnen wird: wie die NYT enthüllte, entweicht über den gesamten Produktionsprozess Methan in großen Mengen. Auf diese Art ist Erdgas der noch weit schlimmere Klimakiller. Insbesondere, wenn man wie in USA ausschließlich auf Billigverfahren setzt. Die Profitspanne ist äußerst dünn.

Aber es sind nicht nur die Amerikaner, die Russen machen bereitwillig mit. Auf RT deutsch kommt jeden Tag völlig ungefilterte Fossilpropaganda. Beispiel von heute:

https://deutsch.rt.com/russland/97819-russland-will-kohleexporte-nach-china-verdoppeln/

Was abgeht: die Fossilkonzerne haben sich weltweit zur Machtprobe verabredet. Durchzusetzen am besten mit Leuten wie Bolsonaro. Wo das nicht möglich ist, eben über Greta-Verarschung. Welche hysterisch sei. Ich würde sagen, das ist von allen Prolemen das kleinste.

Binsenweisheit des Tages: der deutsche Bolsonaro heißt Höcke.

Gruß Artur

Bewerten
- +