Avatar von freudhammer
  • freudhammer

344 Beiträge seit 14.12.2014

Neue "Wahrheitssteuer" oder "Solidaritätszuschlag gegen das Postfaktische"?

Vermutlich ist es schon immer so, die Lügner beherrschen die Welt. Ein wenig neu ist die Dreistigkeit, mit der die Meister des "Postfaktischen", die neue Wortkreation für Lüge, nun alle Maskierung ablegen und ein Wahrheitsministerium gründen wollen, in dem sie noch dreister wie bisher, festlegen was Wahrheit ist. Und die Vorläufer dieser neuen Inquisition, die Medien, die sich einmal stolz als 4. Gewalt bezeichneten, lassen es ganz offensichtlich zu, dass man sie nun völlig überflüssig macht, denn zukünftig wird man ihnen die Artikel in die Feder diktieren oder sie werden vorauseilend, um Lob und Karriere bemüht, der "Wahrheit" eine noch größere Schlagseite geben. Aber kann die Wahrheit mehr als eiern? Zentrisch ist sie noch nie gelaufen und exzentrisch ist bekanntlich relativ.
Die Propagandasteuer, postfaktisch Rundfunk- und Fernsehgebühren genannt, wird vielleicht für das neue Geschäft nicht ganz ausreichen, da sich an den 8 Milliarden schon zuviel Parasiten gütlich tun. Also wird es eine neue Steuer geben, ich schlage den schönen Begriff "Wahrheitssteuer" vor oder "Solidaritätszuschlag gegen das Postfaktische".

Ansonsten schöne Feiertage und einen guten Rutsch!

Das Posting wurde vom Benutzer editiert (24.12.2016 13:19).

Bewerten
- +
Anzeige