Avatar von hgeiss
  • hgeiss

841 Beiträge seit 06.08.2014

Kriegstreiber

Außenminister Maasens Herumgeeiere, wenn es um Atombomben geht, kann als typisch für die SPD gelten. Nach außen spielt man gerne die Friedenspartei, doch wenn es ernst wird – ob 1914 oder 1999 – ist man Kriegspartei. Und die SPD hat jeden der völkerrechtswidrigen Angriffskriege seit Bundeskanzler Schröders Kriegsverbrechen gegen Jugoslawien unterstützt. Dies sollte man sich vergegenwärtigen: Da wird eine rotgrüne Regierung von der Friedensbewegung ins Amt getragen und kaum dort, tut sie etwas, was zuvor nicht einmal die Union gewagt hatte. Dass sie nun auch um weitere Besatzung und Stationierung von Terrorwaffen auf deutschem Boden betteln, kann kaum überraschen. Aber in diesem Land ist ja manches pervers, wenn es um Krieg geht. Die Vorbereitung eines Angriffskrieges ist zu Recht nach dem Grundgesetz verboten, die Teilnahme an einem Angriffskrieg dagegen nicht. Als ich davon erstmals las, hat es mir fast den Vogel rausgehauen.
Wenn ich dann in diesen Tagen lese, Zitat:

„Bundesakademie für Sicherheit (BAKS) empfiehlt deutscher Regierung: „Militärschlag der USA und/oder Israels gegen Iran unterstützen!“
mehr: https://kenfm.de/militaerschlag-der-usa-und-oder-israels-gegen-iran/“

dann vergeht mir nach bald einem Jahr Corona-Regime jede Fähigkeit zur Ironie. Ich traue ihnen mittlerweile alles zu. Es sind auch schon alle Vorbereitungen getroffen, wir leben ja bereits wie unter Kriegsrecht.

Bewerten
- +