Ansicht umschalten
Avatar von Keorangar
  • Keorangar

mehr als 1000 Beiträge seit 24.06.2011

Bundestrojaner: Beste Abwehr!

Der Bundestrojaner "soll" bisher laut Antivriren- und Anti-Trogjaner
"kaum" in freier wildbahn vorkommen. Also kommt er da vor und kann
von Interessierten eingesammelt werden. 

Er kann also auch von Inte´ressierrten weiter berbreitet werden, an
Personen, die Staat, BKA usw. nicht überwachen wollten. Pech für die
Armen, die dann zufällig in deren Mühle kommen.

Aber auch eine gute Möglichkeit, den Bundestrojaner unschädlich zu
machen: da das Ding ja nun mal doch in freier wildbahn ist, wird sich
irgendwann auch jemand finden, der ihn im originalen Zustand weiter
verbreitet. Früher oder später wird sich das Ding also auf Rechnern
von Oma, Tante, Onkel, den Kiddies, diversen Bundestagsabgeordneten,
Ministerien, auf den Rechnern von Firmen und Banken befinden und
irgendwann werden dann die Typen, die die Ergebnisse auswerten eine
Flut von unbrauchbaren oder undurschschaubaren Daten haben. 

Dann fehlt nur noch ein begnadeter Hacker, der die Ergebnisse
umleitet und vielleicht wissen wir endlich mal,was in der Akte von IM
Erika wirklich drin steht...
Bewerten
- +
Ansicht umschalten