Ansicht umschalten
Avatar von freudhammer
  • freudhammer

mehr als 1000 Beiträge seit 14.12.2014

Kommt nun die Klima-Diktatur?

Die Geschichte der Unterdrückung der Völker wiederholt sich immer wieder, Angstmache, Bedrohung und Disziplinierung durch in die Köpfe geblasenen Gruselspuk, der sich als virtueller Spuk am wirkungsvollsten bewährt. Die Leute glauben gern an was…, wenn Götter gerade out sind, dann eben an ein Teufelvirus oder ein teuflisches Spurengas.

Heute muss ich mich wohl mit ketzerischen Widerworten beeilen,, denn Google ist schon dabei, nach dem Corona-Denk- und Redeverbot, auch dasselbe für Skeptiker des CO2-Klimanarrativs vorzubereiten.

Sokrates hat man wegen seiner „Missachtung der Götter“ den Schierlingsbecher vorgesetzt, Giordano Bruno wurde auf dem Scheiterhaufen verbrannt und Tausende „Ketzer“, die Zweifel an kirchlichen Lehren äußerten. Wird man in strengen islamischen Staaten wegen Blasphemie noch heute hingerichtet, so wurde nun in "aufgeklärten" Ländern des Wertewestens eine neue Inquisition gegen Zweifler am Corona-Virus installiert, die sich bislang aber noch mit Redeverbot, sozialer Ächtung und Arbeitsplatzverlust zufrieden gibt. (Wobei man hier einschränkend aus Australien berichten sollte, was aber hier den Rahmen sprengen würde).

Und nun kommt noch die verschärfte CO2-Religion mit seinem Oberteufel Methan dazu. Prinz Charles hat eben in Schottland schon etwas von Krieg geschwurbelt und von Militäreinsatz gegen Zeozwei und Zeoszweiler. Macrons „Krieg gegen das Virus“ gefällt offenbar bei den verborgenen Klimapriestern. Nun schicken sie also ihre Puppen los. Biden ist leider weggenickt. Aber ich versteh das, ich werde auch immer öfter müde…

PS: "Klimafinanzierung", lese ich und versuche mir vorzustellen, wie man das Klima finanzieren kann. Sinnfreie Begriff von Leuten, die mit Privatjets nach Schottland reisten und regelrechte Autokorsos mit ihren schweren Limousinen veranstalteten. Was kann solchen Heuchlern schon einfallen, außer den Klimawandel zur Rehabilitierung der Atomkraft und zu einer neuen Industrieproduktion zu verwenden? Und natürlich zur weiteren Verarmung armer Länder. Gewiss auch mit weiteren Ablassbriefen, den vom mittelalterlichen Katholizismus abgekupferten CO2- Verschmutzungszertifikaten.

Hat jemand Kunde davon, dass in Glasgow irgendjemand das Klimaevangelium in Frage stellte und die Tausend Wissenschaftler mit ihren Studien erwähnte, die das Cover des Treffens in Abrede stellen?

Freundliche Grüße von
www.freudhammer.de

Bewerten
- +
Ansicht umschalten