Avatar von homedoc
  • homedoc

97 Beiträge seit 05.03.2020

Risikoanalyse aus dem BMI

Ich habe mir gerade die Risikoanalyse aus der Abteilung KM4 des BMI durchgelesen. Es war die verkürzte Fassung mit 83 Seiten plus Anlage.
Der leitende Mitarbeiter wurde beurlaubt, aber die Analyse enthält eigentlich nur Fakten.
Das Merkel-Regime kommt da sehr schlecht weg, weil keine faktenbasierenden Entscheidungen getroffen wurden, nur mit sehr ernst oder hoch oder besorgniserregend ohne Zahlen und Fakten als Entscheidungsgrund für die Quarantänemaßnahmen ist nicht nur dilettantisch sondern kann wirklich zu Klagen gegen den Staat führen.
Übrigends ist es Aufgabe der Abteilung KM4 Risikoanalysen zu erstellen. Wieso das BMI hier eine private Meinung unterstellt, ist aus der Analyse nicht ersichtlich.
Der Ersteller beschreibt genau, warum er das macht.
Eine abweichende Risikoanalyse zum Regierungshandeln zu unterdrücken, läßt viele Spekulationen offen.

Bewerten
- +