Avatar von _Peter_
  • _Peter_

mehr als 1000 Beiträge seit 18.12.2016

Schade, dass die Politik von Mitte März nicht länger fortgeführt wurde

Zum Höhepunkt der Krise Mitte März haben wir andere Politiker gesehen: Menschen, die erklären, was sie tun. Die Transparent handeln. Die sich verschiedene Experten anhören und dann Entscheidungen treffen.

Das Ergebnis war, im Rückblick, überzeugend: Mit den Nothilfeprogrammen und dem Lockdown mit Augenmass sind wir in Deutschland einigermassen gut durch die Krise durchgekommen. Und ein Großteil der Bevölkerung war überzeugt worden, mit zu machen. Nicht wegen möglicher Bussgelder, sondern aus Überzeugung.

Schade, dass man nur wenige Wochen später wieder in den "Alternativlos" - Politikstil zurückgefallen ist, wo man mit Horrorstories in den Medien und fragwürdigen Statistiken vom RKI Zwangsmassnahmen als "alternativlos" durch die Gremien prügelt. Wo andere Meinungen weggemobbt werden und wo jeder Bürokrat im Ministerium ein paar Absätz Bürokratie an jede Verordnung dranhängen darf.

Ein bisschen Hoffnung gibt es noch - vielleicht fällt dem einen oder anderen Strategen im Adenauerhaus ja doch noch eine Verbindung auf zwischen einer transparenten Überzeugungspolitik und 40 % Zustimmung für die CDU.

Bewerten
- +